Für Menschen mit Behinderungen
34. Fußballturnier in Bayern

Sport
Amberg in der Oberpfalz
04.06.2016
12
0

Die rund 650 Sportler kommen aus Werkstätten und anderen Einrichtungen - der Spaß am Spielen steht im Vordergrund. Seit Jahren wird das landesweite Turnier für Menschen mit Behinderungen in Bayern vom Bayerischen Fußball-Verband unterstützt.

In Bayern können Fußballfans diesen Sommer nicht nur die Spiele der Europameisterschaft am Bildschirm verfolgen, sondern spannende Fußballpartien auch direkt live erleben: Unter dem Motto "Wir bleiben am Ball" treten rund 650 engagierte Sportler beim mittlerweile 34. Landesweiten Fußballturnier für Menschen mit Behinderungen in Bayern an. Schirmherrin des beliebten Wettkampfs ist die Vorsitzende der Lebenshilfe Bayern, Landtagspräsidentin Barbara Stamm.

Vorrunde in Kemnath


Das landesweite Fußballturnier startet mit den Vorrunden der verschiedenen Ligen am 18. Juni in Vestenbergsgreuth. Weiter geht es am 25. Juni in Erlangen und Weißenburg, am 2. Juli in Kemnath am Buchberg und am 9. Juli in Vohenstrauß.

In den Vorrunden treten rund 60 Fußballmannschaften an. Sie kämpfen dabei um den Einzug ins Finale, das am 16. Juli ebenfalls in Vohenstrauß stattfinden wird.

Das landesweite Fußballturnier wird seit 1983 von der Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen in Bayern (LAG WfbM) und der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung - Landesverband Bayern - veranstaltet und von Beginn an federführend vom ehemaligen Leiter des Fortbildungsinstituts, Holger Grebe, organisiert. Die gut 650 Sportler kommen aus Werkstätten und anderen Einrichtungen der Behindertenhilfe - unabhängig von deren Trägerschaft. Seit mehreren Jahren wird das Fußballturnier tatkräftig vom Bayerischen Fußball-Verband unterstützt.

In Kemnath am Buchberg treten am Samstag, 2. Juli, folgende Mannschaften in der Bayernliga-Vorrunde an: Ahorn, Augsburg, Haßfurt-Augsfeld, Kaufbeuren, Noris Nürnberg, Schweinspoint, Wernberg-Köblitz. In der Landesliga-Vorrunde: Bayreuth, SG Eisingen/Würzburg, Erlangen, Hammelburg 1, Kulmbach, Würzburg. Der SV Kemnath ist Ausrichter, Patner sind die Wernberger Werkstätten.

Finale in Vohenstrauß


Die ersten beiden Mannschaften des jeweiligen Vorrundenturniers qualifizieren sich für das Finale in Vohenstrauß. Gespielt wird mit einem Torwart und sechs Feldspielern, die Spielzeit beträgt mindestens 2 x 9 Minuten und maximal 2 x 15 Minuten. Die Abseits-Regel ist aufgehoben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Menschen mit Behinderung (16)Fußballturnier (11)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.