Fußball A-Klasse Süd
Ein Dritter Nutznießer der Nullnummer

"Augen zu und durch", heißt es bei diesem Kopfballduell im Mittelfeld zwischen Kapitän Tobias Wurmitzer (links) von der SG Etzenricht/Luhe-Wildenau und Nino Stojko vom TUS Hohenburg (rechts) *** Local Caption *** TUS Hohenburg I - SG Etzenricht/Luhe-Wildenau II 0:0 A-Klasse Süd, 6. Spieltag: Saison: 2016/17
Sport
Amberg in der Oberpfalz
05.09.2016
89
0
 
Der Hohenburger Torhüter Lukas Weiss (Bild) holt sich nicht nur diese Flanke sicher aus der Luft - er war Garant dafür, dass sich seine Elf einen Punkt gegen den Spitzenreiter SG Etzenricht II sicherte. Bild: Ziegler

Das 0:0 im Spitzenspiel der A-Klasse Süd zwischen dem TuS Hohenburg und der SG Etzenricht II hilft vor allem der Reserve von Germania Amberg. Und vielleicht auch der SG Ehenfeld. Aber das steht erst am 14. September fest.

Amberg. Denn während der Tabellenführer mit dem Remis in Hohenburg leben kann und weiterhin vorne bleibt, rutschten die Gastgeber von Platz zwei auf drei ab. Die Germanen schoben sich mit einem Dreier über Freudenbergs Reserve nach oben - ein Spiel, in dem fast alles geboten war: Zehn Tore, drei Elfmeter und die Entscheidung in den letzten Minuten.

Nach vorne kommen, das hätte auch die SG Ehenfeld erreichen können, doch deren Spiel gegen die DJK Utzenhofen II musste abgesagt werden - ein Nachholtermin steht schon fest. Bei einem Dreier hätte sich Ehenfeld auf Platz drei verbessert.

Germania Amberg II 6:4 (3:3) SV Freudenberg II

Tore: 1:0 (2.) Florian Glatt, 2:0 (10.) Oliver Raschke, 2:1 (18., Elfmeter) Michael Schießlbauer, 3:1 (23.) Benno Schießlbauer, 3:2 (38.) Aleksander Wildt, 3:3 (44.) Benno Schießlbauer, 4:3 (59.) Paul Schweiger, 4:4 (76., Elfmeter) Matthias Tafelmeier, 5:4 (81., Elfmeter) Manuel Hartmann, 6:4 (90.) Toby Mihalik - SR: Erdogan Sahinbay (SV Inter Bergsteig) - Zuschauer: 30.

(tnea) Einen Auftakt nach Maß legten die Germanen hin und gingen schnell durch Florian Glatt 1:0 in Führung. Oliver Rasche erhöhte per Kopf nach Flanke von Paul Schweiger auf 2:0. Doch Freudenberg antwortete und verkürzte durch einen Elfmeter auf 2:1. Kurz darauf gelang den Gästen durch einen Schuss aus der zweiten Reihe der Ausgleich, nachdem der Ball durch die gesamte Germanen Abwehrreihe passierte. Aleksandr Wildt erzielte kurz vor der Halbzeit durch einen Freistoß die erneute Führung der Gastgeber. Doch erneut glichen die Gäste kurz danach nach einem weitere Patzer der Germanen Abwehr zum 3:3 aus. Nach der Pause brachte Paul Schweiger die Gastgeber erneut mit 4:3 in Führung. Doch durch einen weiteren Elfmeter für Freudenberg stand es kurz darauf 4:4. Aber auch die Germanen erhielten noch einen Elfmeter, den Manuel Hartmann zum 5:4 verwandelte. Den Schlusspunkt setzte Toby Mihalik mit dem 6:4-Endstand.

SV Schmidmühlen II 2:0 (1:0) Inter Amberg II

Tore: 1:0 (16.) Pascal Zurbriggen, 2:0 (80.) Marco Eckstein - SR: Stefan Lindner - Zuschauer: 25.

(fopa) Bestens eingestellt begann der Gastgeber die Partie gegen den unangenehmen Gegner aus Amberg. In der 16. Minute vollstreckte daher auch verdient Pascal Zurbriggen einen feinen Pass zum 1:0. Im Anschluss setzte der Gastgeber aber nicht nach und so blieb das Spiel bis zur Halbzeit ausgeglichen. Schmidmühlens Torhüter Florian Gollwitzer blieb während der gesamten Partie nahezu beschäftigungslos. In der zweiten Hälfte war es Marco Eckstein vorbehalten, den 2:0-Endstand zu erzielen. In der 80. Minute nutzte er ein glänzendes Zuspiel und hob den Ball über den Gästekeeper ins Tor.

TuS Hohenburg 0:0 SG Etzenricht II

SR: Karl Rösch (TuS Schnaittenbach) - Zuschauer: 50.

Das mit Spannung erwartete Spitzenspiel blieb ohne Tore, was vorwiegend an Hohenburgs Keeper Lukas Weiss lag, der reihenweise Chancen des Spitzenreiters zunichte machte. Die SG Etzenricht II bleibt trotz des ersten Punktverlustes weiter auf dem ersten Platz mit noch zwei Punkten Vorsprung vor der Reserve von Germania Amberg. Der TuS Hohenburg rutschte ab und ist nun Dritter.

FC Edelsfeld II 1:1 (1:0) DJK Ensdorf II

Tore: 1:0 (33.) Stefan Tuchbreiter, 1:1 (56.) Marco Schmidt - SR: Andy Jakesch (Sulzbach-Rosenberg) - Zuschauer: 100.

(bkna) Die Gäste aus Ensdorf hatten in der ersten Hälfte mehr vom Spiel, der Treffer fiel aber durch Stefan Tuchbreiter für den FC Edelsfeld. Die DJK drängte in der zweiten Halbzeit weiter, aber mehr als den Ausgleich durch Marco Schmidt ließ eine aufopferungsvoll kämpfende FCE-Reserve nicht zu.

SSV Paulsdorf II 2:1 (1:0) SG Rieden II

Tore: 1:0 (37.) Philipp Koch, 2:0 (83.) Thomas Rubenbauer, 2:1 (90.+5) Sebastian Kemmeter - SR: Markus Schreiner (SV Inter Amberg) - Zuschauer: 45.

Mit dem Dreier zog die Reserve des SSV Paulsdorf am 1. FC Rieden II in der Tabelle vorbei. Philipp Koch ließ beim 1:0 dem Riedener Schlussmann Matthias Weigert keine Chance. Nach dem Seitenwechsel blieb die Partie bis kurz vor dem Abpfiff ausgeglichen und offen. Thomas Rubenbauer machte mit dem 2:0 vermeintlich den Sack für Paulsdorf schon zu, doch Schiri Markus Schreiner ließ noch lange Minuten nachspielen. Und da traf Sebastian Kemmeter noch zum 2:1-Anschluss für Rieden.

SG Ehenfeld abges. DJK Utzenhofen II

Die Utzenhofen ist aufgrund personeller Probleme nicht angetreten, das Spiel musste abgesagt werden. Es wird aber nachgeholt, ein neuer Termin steht schon fest: Mittwoch, 14. September, um 18.30 Uhr im Sportpark Hirschau.

SVL Traßlberg II 0:3 (0:2) ASV Haselmühl II

Tore: 0:1/0:2 (8./32.) Mario Micko, 0:3 (64.) Khaled Qassm Abdolah - SR: Andreas Sacharjuk (SGS Amberg) - Zuschauer: 30.

Die klar gefährlichere Mannschaft war die Reserve des ASV Haselmühl. Stürmer Mario Micko war von der Traßlberger Hintermannschaft nicht zu stoppen, er sorgte mit zwei sauber herausgespielten Toren für die beruhigende ASV-Führung zur Pause. Khaled Qassm Abdolah besorgte nach rund einer Stunde das dritte Tor für die Gäste, als er vom Mittelfeld aus Richtung SVL-Tor lief, einen Verteidiger stehen ließ und sicher einschob.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.