Fußball Bayernliga Nord
FC Amberg will neue Serie starten

Solche Jubelsprünge wie hier von Sven Seitz sieht das Amberger Publikum gerne - sieben Tore hat er bisher erzielt und ist damit bester Schütze des FC Amberg. Bild: ref
Sport
Amberg in der Oberpfalz
08.10.2016
47
0

War der 4:0-Sieg des FC Amberg gegen die SpVgg Ansbach am vergangenen Wochenende jetzt die Trendwende oder nur ein kleines Aufflackern? Die Antwort dazu gibt der SC Eltersdorf, der auswärts besser ist als zu Hause.

Das alles wird sich am Samstag, 8. Oktober, um 16 Uhr zeigen, wenn der FC seinen Tabellennachbarn SC Eltersdorf empfängt. Der kommt mit der eher durchwachsenen Bilanz von zwei Unentschieden und einem Sieg aus den letzten drei Spielen. Was dabei noch fehlt, ist die ausgefallene Partie gegen Frohnlach - da kann man wohl mit drei zusätzlichen Punkten rechnen.

Keine Konstanz

Dennoch scheint Trainer Bernd Eigner (44), seit dieser Saison Chef an der Linie in Eltersdorf, nicht ganz zufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf: "Wir klopfen immer wieder ganz vorne in der Tabelle an, und hätten schon ein paarmal die Möglichkeit gehabt, unter die ersten Vier zu kommen. Aber dazu fehlt uns die Konstanz." Die zeigt man zumindest bei der Ligenzugehörigkeit. Seit drei Jahren pendelt sich Eltersdorf immer im Mittelfeld der Bayernliga ein. Da passt es ganz gut, dass mit Eigner jetzt ein Trainer am Steuer ist, der über viel Erfahrung in dieser Liga verfügt: Zuvor war er je zwei Jahre beim 1. FC Sand und Eintracht Bamberg tätig.

In dieser Spielzeit hat er mit Eltersdorf ein neues Projekt, das vor der Saison personell kräftig durchgeschüttelt wurde und so muss Eigner viele Abgänge kompensieren und Zugängen integrieren. Einer dieser Neuen ist Azizou Zoumbare, der aus Burkina Faso stammt, aber einen italienischen Pass besitzt. Auf ihn sollte der FC Amberg ebenso ein Auge haben wie auf Tobias Herzner - beide haben bereits sechs Tore auf dem Konto. Azizou sei "ein großes Talent" (Eigner), war jedoch gegen Würzburg wegen Verletzung nicht im Kader und auch sein Einsatz gegen den FC Amberg ist ungewiss.

Andere Aufstellung


Wobei sich in der Aufstellung eh einiges ändern wird, erklärt Eigner: "Ich werde in Amberg anders spielen lassen, weil die Mannschaft, die gegen Würzburg 0:0 gespielt hat, nicht unbedingt mein Vertrauen hat. Aber wir wollen auf alle Fälle etwas mitnehmen. Wir tun uns auswärts leichter als zu Hause. Vielleicht, weil wir mehr Risiko eingehen als vor eigenem Publikum, wo die Mannschaft ein bisschen Angst hat, zu versagen."

Aus Sicht des FC Amberg dürfen die Gäste diese Angst aber wohl gerne mitbringen. Nach dem 4:0-Auswärtssieg in Ansbach hat man beim FC zumindest die Negativserie von sechs sieglosen Partien am Stück beendet und will jetzt nachlegen. "Das war gut fürs Selbstvertrauen, aber wir dürfen jetzt nicht euphorisch werden und müssen jetzt Konstanz in unser Spiel bringen", fordert FC-Trainer Günter Brandl von seinem Team, das einmal mehr personell dezimiert antreten muss. Denn zusätzlich fallen auch Michael Dietl (Gehirnerschütterung), Christian Knorr (Sehnenverletzung) sowie Emanuel Burgutzidis (Sprunggelenkverletzung) aus.

Ohne Sirgedas

Zudem steht Gratas Sirgedas wegen eines U 21-Länderspiels nicht zur Verfügung. Auch Andreas Graml fehlt nach seiner Rot-Sperre noch einmal, steht zumindest aber kommende Woche wieder zur Verfügung. Erstmal geht es aber - wieder mal mit einem Rumpfkader - darum, gegen den SC Eltersdorf vielleicht eine neue Serie zu starten.

FC Amberg: Götz (1), Schober (25), Fischer (2), Kühnlein (5), Ceesay (15), Kennedy (21), Graml (6), Helleder (13), Keilholz (4), Geissler (3), Busch (20), Gallo (27), Clarke (19), Wiedmann (31), Seitz (9), Popp (16).

Wir tun uns auswärts leichter als zu Hause. Vielleicht, weil wir mehr Risiko eingehen als vor eigenem Publikum, wo die Mannschaft ein bisschen Angst hat, zu versagen.Bernd Eigner, Trainer SC Eltersdorf
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Amberg (275)Fußball Bayernliga Nord (206)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.