Fußball Bayernliga Nord
Gelingt der Derby-Doppelpack

Im Hinspiel war die SpVgg SV Weiden obenauf: Am Wasserwerk besiegte die Truppe um den Ex-Ammerthaler Alexander Jobst (rechts) die DJK mit 2:0. Damals saßen aber auch noch zwei andere Trainer auf der Bank wie nun im Rückspiel. Bild: A. Schwarzmeier
Sport
Amberg in der Oberpfalz
04.11.2016
44
0

Die DJK Ammerthal schwimmt zurzeit auf einer Erfolgswelle: Unter dem neuen Coach Jürgen Press ist das Team noch ungeschlagen. Ob das auch nach dem 19. Spieltag der Bayernliga Nord bleibt, ist noch nicht sicher. Denn Gegner SpVgg SV Weiden hat jetzt auch einen neuen, hochmotivierten Trainer.

Der Auftakt in die Rückrunde war nur für ein Team aus der Region erfolgreich - nämlich für die DJK Ammerthal, die das Derby gegen den FC Amberg gewinnen konnte. Ohne Punkte blieb auch die SpVgg SV Weiden (0:2 in Aubstadt). Vielleicht läuft es aber jetzt im November, der gleich wieder mit einem Derby startet, ja besser. Damit das klappt, haben die Verantwortlichen in Weiden am Mittwoch einen neuen Trainer präsentiert: Franz Koller soll die Wasserwerk-Elf aus dem Tabellenkeller führen.

Zuvor erwartet bereits heute der SC Feucht den Tabellenführer aus Eichstätt, der zuletzt dem SV Erlenbach mit einem 5:0-Sieg den Unterschied zwischen Tabellenende und Tabellenspitze deutlich machte. Zwar konnte auch der SC Feucht zuletzt gewinnen (2:0 in Haibach), aber alles andere als ein Sieg des Spitzenreiters in Mittelfranken wäre eine riesige Überraschung. Außerdem treffen am Freitag der SC Eltersdorf und der TSV Großbardorf aufeinander - ein Duell zweier Teams aus dem oberen Mittelfeld, allerdings ohne wirklichen Anschluss an die Spitzengruppe.

Revanche gegen Letzten


Mehr geboten ist dann am Samstag, unter anderem mit dem Gastspiel des FC Amberg beim Tabellenletzten VfL Frohnlach. Das Team von Günter Brandl ist da doppelt gefordert: Zum einen gilt es, die Derbyniederlage wieder wettzumachen, zum anderen will man Revanche nehmen für den Hinspielsieg der Frohnlacher im Stadion am Schanzl. Der VfL gewann in der Hinrunde nur zwei Partien, eine davon gegen den FC Amberg. Auf dem Papier sollte der Favorit eigentlich klar sein - aber das dachte man schon damals vor dem Hinspiel. Und deshalb tut man sich etwas schwer, um sagen zu können: Amberg fährt als klarer Favorit nach Frohnlach.

Eine deutlichere Rollenverteilung gibt es hingegen bei den Partien zwischen der SpVgg Ansbach und dem ASV Neumarkt sowie dem Duell zwischen Aschaffenburg und Haibach. Am vergangenen Wochenende trafen die beiden Verfolger direkt aufeinander. Dabei zeigte der Regionalligaabsteiger aus Aschaffenburg dem Aufsteiger aus Neumarkt beim 4:0 die Grenzen auf. An diesem Spieltag müssen beide gegen Teams aus dem Keller ran und sollten das im Normalfall auch problemlos lösen können. Abgeschlossen wird der 19. Spieltag am Sonntag mit dem Derby zwischen der DJK Ammerthal und der SpVgg SV Weiden.

Der Aufsteiger aus Ammerthal ist aktuell das punktstärkste Team aus der Region - vor Amberg und vor Weiden. Unter dem neuen Trainer Jürgen Press ist die DJK in fünf Spielen noch immer ungeschlagen. Der Derbysieg gegen den FC Amberg am vergangenen Wochenende wird das Selbstvertrauen sicher noch weiter stärken, während die Weidener in den letzten sieben Spielen sechs Niederlagen kassierten. Nachdem die Weidener nun einen neuen Cheftrainer geholt haben, dürfen die Zuschauer in Ammerthal gespannt sein, wie sich die Truppe der SpVgg SV präsentieren wird.

Bayernliga Nord

19. Spieltag

Feucht - Eichstätt Fr. 19 Uhr

Eltersdorf - Großbardorf Fr. 19.30 Uhr

Aschaffenburg - Haibach Sa. 14 Uhr

Kickers Würzburg II - Sand Sa. 14 Uhr

Ansbach - Neumarkt Sa. 14 Uhr

Frohnlach - FC Amberg Sa. 14 Uhr

Aubstadt - Don Bosco Sa. 14 Uhr

Erlenbach - Würzburger FV Sa. 14 Uhr

Ammerthal - Weiden So. 14 Uhr



1. VfB Eichstätt 17 50:18 40

2. ASV Neumarkt 18 33:16 36



3. TSV Aubstadt 18 38:22 34

4. SV Viktoria Aschaffenburg 18 44:21 32

5. TSV Großbardorf 18 30:18 32

6. Würzburger FV 18 24:17 31

7. SC Eltersdorf 18 27:23 28

8. 1. FC Sand 18 32:25 26

9. FC Würzburger Kickers II 18 24:20 25

10. DJK Ammerthal 18 29:34 25

11. DJK Don Bosco Bamberg 18 22:29 24

12. FC Amberg 18 29:22 23

13. SpVgg Ansbach 18 28:34 19

14. SpVgg SV Weiden 18 19:43 19



15. 1. SC Feucht 18 19:29 18

16. SV Erlenbach/Main 18 15:42 17

17. SV Alemannia Haibach 17 23:35 11

18. VfL Frohnlach 18 15:53 8
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.