Fußball Bayernliga Nord
Trainingsauftakt beim FC Amberg

Der Neue macht gleich mit: Günter Brandl (Mitte) beim Trainingsauftakt im Stadion des FC Amberg. Bild: ref
Sport
Amberg in der Oberpfalz
19.06.2016
307
0
 
Michael Busch. Bild: ref

Wer ist wer beim FC Amberg? Günter Brandl, der neue Trainer, muss erstmal seine Spieler kennenlernen. Am Samstag, beim Trainingsauftakt im FC-Stadion, schickt er eine 16-köpfige Truppe aufs Spielfeld. Runden drehen ist angesagt, währenddessen erklärt Bernd Scheibel die Namen und Positionen.

Brandl und der Sportliche Leiter stehen dabei am Spielfeldrand - beobachtet von rund zwei Dutzend Zuschauern, die sich am Samstag im Stadion mit eingefunden haben. Einige Spieler fehlen noch, sollen demnächst das Training aufnehmen. Kevin Kühnlein ist da, Marco Wiedmann, Kai Hempel, Sven Seitz, André Karzmarczyk, Jan Fischer und Torwart Matthias Götz.

Verhandlungen laufen


Auf diesen Kern der ersten Mannschaft setzt Teammanager Hubert Kirsch, der erklärt, dass eine Reihe anderer Spieler ebenfalls bleiben will. Dazu gehören die Ersatz-Torwarte Max Bleisteiner und Stefan Schober, sowie Mario Schmien, Andreas Graml, Christian Knorr, Michael Dietl und Martin Popp. Fabian Helleder und Timo Hausner aus den eigenen A-Junioren gehören ab sofort ebenfalls zum Kader der Bayernliga-Mannschaft. Ebenso die beiden Neuzugänge Konstantin Keilholz und Michael Busch (siehe Kasten), die ersten Verpflichtungen für die neue Saison. Vom "Umbruch" hat Brandl gesprochen, der seiner Mannschaft bevorstehe.

"Schaun wir mal", sagt Kirsch ganz entspannt an der Seitenlinie, "wer noch alles kommt." Ein Stürmer steht auf der Wunschliste, dazu einer für die Abwehr. Denn offen ist, ob Julian Ceesay, Benjamin Werner, Oliver Gorgiev, Frank Lincke, Christian Knorr und Sebastian Hauck weiterhin das Trikot des FC Amberg tragen. "Wir werden uns hoffentlich bald einigen", erklärt Kirsch, der schon bei der Trainerverpflichtung darauf hingewiesen hat, dass der Etat in der Bayernliga "deutlich" niedriger ist als noch in der Regionalliga. Fest steht inzwischen auch der Terminplan für die Vorbereitungsspiele: Am Samstag, 25. Juni, um 17 Uhr tritt der FC Amberg beim Nord-Kreisligisten DJK Irchenrieth an, einen Tag später beim Bezirksligisten SpVgg Diepersdorf. Am Mittwoch, 29. Juni, um 19 Uhr spielt der FC Amberg beim Bezirksliga-Aufsteiger SV Raigering, am Sonntag, 3. Juli, um 17 Uhr geht es in Tiefenbach gegen die DJK Vilzing. Der letzte Härtetest vor dem Saisonauftakt am Donnerstag, 14. Juli, um 18.30 Uhr bei der DJK Ammerthal folgt am Samstag, 9. Juli, um 17 Uhr im Stadion am Schanzl: Da ist der Regionalligist SpVgg Greuther Fürth II zu Gast.

Zwei kommen zum FC Amberg

Amberg. (ref) Der Bayernligist FC Amberg hat beim Trainingsauftakt am Samstag zwei neue Spieler präsentiert: Von der SpVgg SV Weiden kommt Michael Busch (19), ein Mittelfeldakteur, der aus dem Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) stammt. Von 2013 bis 2015 schoss Busch bei den A-Junioren der SpVgg SV in der Bezirksober- und Landesliga in 43 Spielen 35 Tore. Zu Beginn der Saison 2015/16 wurde er in der Bayernliga-Kader der Weidener aufgenommen. In 16 Partien erzielte er ein Tor. Der zweite Neuzugang ist Konstantin Keilholz (19), der von der Bayernliga-U19 des SSV Jahn Regensburg kommt. Er ist ebenfalls ein Mittelfeldspieler, der in der abgelaufenen Saison in 15 Begegnungen fünf Treffer erzielte.

Vorbereitungsspiel

SpVgg SV Weiden 2:1 (0:1) ATSV Erlangen

SpVgg SV Weiden: Forster, Paulus, Wendl (46. Roith), Plössner (46. Jobst), Scherm, Wildenauer, Hudec, Reich, Hegenbart, Riester (46. Rodler), Kießling

Tore: 0:1 (32.) Hakim Graine, 1:1 (50.) Lukas Hudec, 2:1 (52.) Alexander Hobs - SR: Philipp Götz (Ettmannsdorf) - Zuschauer: 35.

Service

So erreichen Sie uns:

Sport-Redaktion Amberg:

Christian Frühwirth (09621) 306-260

Reiner Fröhlich (09621) 306-261

E-Mail: az.sport@zeitung.org

Fax: (09621) 306-250
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.