Fußball Bezirksliga Nord
Aufgeben ist ein Fremdwort

Sport
Amberg in der Oberpfalz
27.08.2016
28
0

Raigering. Nach der großen Unbekannten kommt nun wieder ein Gegner, den der SV Raigering aus dem Eff-eff kennt. Am Samstag, 27. August (16 Uhr), ist Bezirksliga-Mitaufsteiger TuS Kastl im Pandurenpark zu Gast.

Kopf an Kopf


In der vergangenen Saison lieferten sich die beiden Teams zeitweise ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Tabellenspitze. In der Aufstiegssaison jedoch haben sich die Vereine voneinander entfernt. Während beim SVR nach fünf Spielen ohne Niederlage von einem perfekten Start gesprochen werden darf, stehen bei den Schweppermännern lediglich sechs Punkte auf der Habenseite.

Erst beim Nachholspiel unter der Woche gelang gegen Vohenstrauß der zweite Sieg. Damit verschaffte sich Kastl etwas Luft und tankte Selbstvertrauen. Dabei zeigten sie erneut, dass egal in welcher Aufstellung sie auflaufen, Aufgeben gehört nicht zu ihrem Sprachschatz.

Bis zum Schluss


Kastl kämpft bis zum Schluss und ist damit eine nicht zu unterschätzende Mannschaft, weiß auch Cheftrainer Martin Kratzer. Dieser fordert von seinen Mannen daher im Gegensatz zum letzten Heimspiel eine deutliche Steigerung, um wieder als Sieger vom Platz gehen zu können.

Rückschläge kein Problem


Der verdiente Sieg in Tännesberg jedenfalls öffnete bereits viele Möglichkeiten, in den kommenden Wochen am Platz der Sonne zu bleiben. Bis zum selbstverschuldeten Rückstand hätte Raigering am letzten Spieltag durchaus schon in Front gehen können. Doch derartige Rückschläge lässt die Panduren mittlerweile kalt. Sie glichen schnell aus und gingen dann auch in Führung.

Zu viele Fehlpässe


Dennoch zeigte der SVR auch Schwächen. Es dauerte für Martin Kratzers Geschmack zu lange, bis sein Team sich auf die beengten Platzverhältnisse einstellte und auch die Abspielfehler häuften sich, wie schon zuletzt gegen Grafenwöhr. In der zweiten Hälfte jedoch waren die Raigeringer wieder die Dominanten und daran sollten sie gegen Kastl anknüpfen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.