Fußball Bezirksliga Nord
Die Hilfe hilft

Zweifacher Torschütze: Emmanuel Burgutzidis. Bild: ref
Sport
Amberg in der Oberpfalz
14.11.2016
113
0

Die Revanche ist geglückt: Die Bezirksliga-Fußballer des FC Amberg haben für die 1:4-Niederlage aus dem Hinspiel Wiedergutmachung geleistet. Die Mannschaft von Trainer Daniel Liermann setzte sich vor 150 Zuschauern auf dem Kunstrasenplatz des SV Raigering gegen die DJK Ensdorf nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte mit 3:2 (1:2) durch. Den Sieg stellte FC-Kapitän Heiko Giehrl mit einem verwandelten Foulelfmeter kurz vor dem Ende sicher.

Nach der Absage des Bayernliga-Spiels hatte er mit Emmanuel Burgutzidis, Scott Kennedy, Fabian Helleder und Jakob Hüttner vier Akteure aus der Ersten als Unterstützung, die allesamt in der Startformation standen. Im ersten Durchgang waren die Gäste die tonangebende Mannschaft, die zum Seitenwechsel nicht unverdient mit 2:1 führten.

Das 0:1 fiel nach einem Pass in die Schnittstelle der Amberger Abwehr, der Andreas Weiß fand. Der lief so alleine auf FC-Schlussmann Max Bleisteiner zu und vollstreckte (27.). Die Amberger leisteten sich danach einen unnötigen Fehler, der den zweiten DJK-Treffer begünstigte: Nach einem Ballverlust im Spielaufbau kam Julian Trager an der linken Strafraumkante an den Ball und versenkte diesen ins lange Eck, Bleisteiner hatte keine Abwehrchance (41.). Ganz wichtig dann für die Amberger der Anschlusstreffer noch vor dem Seitenwechsel: Nach einer Ecke von Heiko Giehrl klatschte das Leder zunächst ans Lattenkreuz, den Nachschuss aus fünf Metern entschärfte zunächst noch DJK-Keeper Maximilian Hauer, ehe Emmanuel Burgutzidis mit dem Kopf zum 1:2 (45.+1) verkürzte.

Liermann hatte in der Pause offenbar die richtigen Worte gefunden, denn die Gastgeber drängten von Beginn an auf den Ausgleich und waren im zweiten Durchgang dominierend. Ensdorf versuchte sein Glück immer wieder über die schnellen Stürmer, allerdings fehlte der DJK auf dem ungewohnten Kunstrasen die Genauigkeit. Bei einer Giehrl-Ecke an den langen Pfosten stand erneut Burgutzidis goldrichtig und köpfte zum 2:2 ein (54.).

Die Entscheidung fiel dann fünf Minuten vor dem Ende, als Andreas Hausmann im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Referee Tobias Holzer ahndete das klare Foul sofort mit einem Strafstoß. FC-Kapitän Heiko Giehrl, der zuletzt vom Elfmeterpunkt etwas geschwächelt hatte, übernahm die Verantwortung und verwandelte sicher flach ins untere linke Eck zum 3:2-Endstand (85.).

Bezirksliga NordFC Amberg II - DJK Ensdorf 3:2 (1:2)

FC Amberg II: Bleisteiner; Schmien, Hausmann, Knoll, Giehrl, Hüttner, Kennedy (75. Jawara), Burgutzidis, Haller (57. Kozisek), Helleder, Klama (46. Kramer).

DJK Ensdorf: Hauer; Schmidt, Dotzler, Westiner (83. Luschmann), St. Trager, Bachfischer, A. Weiß, Grabinger (77. Reinhardt), J. Trager, Windisch, D. Siebert.

Tore: 0:1 Andreas Weiß (27.), 0:2 Julian Tager (41.), 1:2/2:2 Emmanuel Burgutzidis (45.+1/54.), 3:2 Heiko Giehrl (85., Foulelfmeter) - Zuschauer: 150 - SR: Tobias Holzer (Nürnberg-Buch).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.