Fußball Bezirksliga Nord
FC Amberg II erneut ohne Niederlage

Sport
Amberg in der Oberpfalz
17.10.2016
35
0

Die Bezirksliga-Fußballer des FC Amberg bleiben auch im vierten Spiel in Folge ohne Niederlage. Die personell stark ersatzgeschwächte Mannschaft von Trainer Daniel Liermann sicherte sich am Samstagnachmittag im Heimspiel am Schanzl gegen den starken Aufsteiger TuS Kastl ein 1:1 (1:1). In einer spannenden Partie glich U19-Junior Anton Schreyer die frühe Führung der Gäste durch Jonas Weigert noch vor der Pause aus.

A-Junioren helfen


Wegen der angespannten Personallage musste FC-Trainer Daniel Liermann dieses Wochenende verstärkt auf die eigenen U19-Spieler, die dieses Mal in der Liga spielfrei waren, zurückgreifen. Die machten ihre Sache gegen Kastl dann auch richtig gut. Denn wieder einmal waren die Gastgeber über weite Strecken spielbestimmend, während sich die Gäste auf Konter verließen.

Zumal der TuS nach sechs Minuten schon mit 1:0 in Führung ging, als sich die Gelb-Schwarzen im Zentrum einen unnötigen Abspielfehler leisteten. Jonas Weigert war der Nutznießer, er setzte sich gegen die FC-Abwehr durch, zog aus 18 Metern ab, der Ball schlug unhaltbar für Stefan Schober im langen Eck ein. Der Weckruf für die Vilsstädter, die danach durch Heiko Giehrl die erste nennenswerte Chance hatten, doch der FC-Kapitän visierte in der 13. Minute aus 20 Metern den Pfosten an. Die Bemühungen der Platzherren, die oftmals zu ungenau waren, wurden dann jedoch in der 30. Minute mit dem Ausgleich belohnt: Giehrl setzte sich gegen die komplette TuS-Abwehr durch und knallte den Ball erneut an den Pfosten. Dieses Mal war aber Anton Schreyer zur Stelle und staubte zum verdienten 1:1 ab.

Amberg durfte sich bei seinem Keeper Schober bedanken, der mit einer Fußabwehr gegen den allein auf ihn zulaufenden Johannes Kölbl klärte (39.). Es entwickelte sich anschließend der gleiche Spielverlauf wie im ersten Abschnitt: Amberg lief an, Kastl suchte über Konter den Erfolg, wobei wirklich gefährliche Torraumszenen Mangelware blieben. Bis zur 72. Minute, als es eine diskussionswürdige Situation gab. Erneut tauchte Kölbl nach einem Amberger Ballverlust frei im FC-Strafraum auf. Schober warf sich in den Ball und räumte dabei den TuS-Akteur mit ab. Trotz der Kastler Proteste entschied der gut leitende Referee wohl zu Recht nicht auf Elfmeter.

Harsch rettet Punkt


In der spannenden Schlussphase gab sich keines der beiden Teams mit dem Remis zufrieden. TuS-Keeper Oliver Harsch entschärfte zunächst Giehrls Schuss (85.), während für die Gäste Daniel Riehl vorbeizielte (87.). In der Nachspielzeit rettete Harsch den Punkt, als dieser einen Kopfball von Hausmann auf der Linie reaktionsschnell klärte (91.).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.