Fußball Bezirksliga Nord
FC Amberg II schlägt Grafenwöhr mit 3:1

Sport
Amberg in der Oberpfalz
04.10.2016
14
0

Zweiter Sieg in Folge für die Bezirksliga-Fußballer des FC Amberg: Die Mannschaft von Trainer Daniel Liermann bezwang am Sonntag die SV TuS/DJK Grafenwöhr mit 3:1.

Ein wichtiger Erfolg, durch den sich die Vilsstädter in der Tabelle weiter nach vorne arbeiteten und sich inzwischen ein Acht-Punkte-Polster auf den Abstiegsrelegationsplatz, den Grafenwöhr inne hat, geschafft haben.

Verzichten musste Amberg weiterhin auf den verletzten Martin Popp, Dominik Kozisek gab trotz seiner Leichten Oberschenkelzerrung grünes Licht. Aus dem Kader der Ersten stand Michael Busch gegen Grafenwöhr in der Anfangsformation. Wie vom FC-Trainer prognostiziert, entwickelte sich vom Anpfiff weg eine offene Partie, der in der Anfangsphase keine der beiden Mannschaften den Stempel aufdrücken könnte. So dauerte es auch bis zur 18. Minute, ehe es das erste Mal gefährlich wurde: Busch hatte sich in dieser Szene in der Mitte durchgesetzt und hielt aus 16 Metern drauf. Seinen Schuss parierte jedoch SV-Torwart Benjamin Winkler. Auf der Gegenseite gab Grafenwöhr in Person von Johannes Renner nach einem Konter das erste Lebenszeichen von sich, als der aus 18 Metern seinen Versuch etwas zu hoch ansetzte (20.).

In der 24. Minute scheiterte Heiko Giehrl an SV-Schlussmann Winkler, der blitzschnell mit dem Fuß abwehrte. Sein Amberger Pendant Max Bleisteiner stand dem in nichts nach und klärte 60 Sekunden später gegen Alexander Dobmann. In dem durchaus munteren Hin und Her gelang den Platzherren das wichtige 1:0. Ein genau getimter Pass von Matthias Klama in die Schnittstelle der Grafenwöhrer Abwehr landete bei Lennard Meyer, der sicher aus zwölf Metern vollstreckte (33.). Der FC hatte in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs durch Mario Schmiens Kopfball noch eine Möglichkeit, doch der Ball segelte knapp über die Latte.

Ebenso munter wie die erste Hälfte aufgehört hatte, begann die zweite. Dieses Mal visierte für Grafenwöhr Christopher Fleischmann zum Glück für die Gelb-Schwarzen lediglich den Pfosten an (48.). Die Vorentscheidung fiel sieben Minuten später, wobei die Grafenwöhrer Defensive nach einer Ecke der FC nicht das beste Bild abgab. Den schnellen Konter über Giehrl vollendete Timo Hausner zum 2:0 (55.).

Giehrl selbst markierte dann das dritte Amberger Tor: Ein langer Abschlag von Bleisteiner landete bei Meyer, dessen Flanke Michael Reinwald auf Giehrl zurücklegte. Mit seinem Drehschuss auf elf Metern ließ der FC-Kapitän Torwart Winkler keine Chance (69.). Nicht mehr ins Gewicht fiel dann der Grafenwöhrer Ehrentreffer durch Johannes Schwaiger, der aus stark abseitsverdächtiger Position das Leder an Bleisteiner vorbei in die Maschen schob (86.).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.