Fußball Bezirksliga Nord
FC Amberg II schlägt Kulmain

Sport
Amberg in der Oberpfalz
29.03.2016
23
0

Soll erfüllt: Die Bezirksliga-Fußballer des FC Amberg II gehen mit vier Punkten aus dem Oster-Wochenende. Nach dem 0:0 am Samstag im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer SV Sorghof holt sich die Mannschaft von Trainer Tobias Pinzenöhler am Montag in der Heimpartie im Stadion am Schanzl gegen den SV Kulmain ein 2:1 (2:0). Der Amberger Coach darf sich darüber freuen, dass er dem SV Sorghof, der sich am Montag ebenfalls nur knapp mit 1:0 gegen den SC Luhe-Wildenau durchgesetzt hatte, auf den Fersen bleibt. "Wir machen derzeit eine schwierige Phase durch und haben viele Verletzte. Daher muss man solche Spiele wie gegen Kulmain einfach nur gewinnen", erklärte Pinzenöhler. Er musste im Vergleich zum Samstag seine Startformation notgedrungen auf drei Positionen umbauen und gab A-Junioren-Akteur Fabian Helleder von Beginn an eine Chance, die der Nachwuchsspieler bestens nutzte. Die Amberger stellten früh die Weichen auf Sieg. Durch einen Freistoß von Heiko Giehrl (15.) gingen sie in Führung. Ganze vier Minuten später nutzte Oldie Michael Rudert eine Unachtsamkeit in der SVK-Abwehr, schnappte sich bei einem Rückpass den Ball und lochte überlegt zum 2:0 (19.) ein. Aufgrund der schwierigen Platzverhältnisse im Stadion am Schanzl operierte der FC II meistens mit langen Bällen, doch wie auch auf Kulmainer Seite gab es im ersten Durchgang keine weiteren Möglichkeiten.

Mit einem Sonntagsschuss aus 20 Metern in den Winkel verkürzte Christoph Dumler (52.) auf 1:2. Die Kulmainer erhöhten den Druck und drängten auf den Ausgleich. Aber wirklich zwingend waren deren Bemühungen in einer immer hektischer werdenden Begegnung nicht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fußball Bezirksliga Nord (424)FC Amberg II (63)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.