Fußball Bezirksliga Nord
Oktay Türksever erzielt Hattrick in zehn Minuten

Sport
Amberg in der Oberpfalz
31.10.2016
78
0

Der Raigeringer Stürmer trifft im Derby gegen den SV Hahnbach innerhalb kürzester Zeit dreifach und sorgt so für die Entscheidung. Aber auch davor wurde den Fans im Pandurenpark einiges geboten.

Raigering. Vier Lattentreffer, ein verschossener Elfmeter, ein Hattrick und dann noch ein viertes Tor bot der Sportverein Raigering im Derby gegen den SV Hahnbach den 220 Zuschauern. Der SVR spielte in der ersten Halbzeit phasenweise überlegen, jedoch ohne groß gefährlich zu werden. Die SVR-Angriffe verpufften nämlich meist noch vor der Hahnbacher Strafraumgrenze. Die Gäste kickten nach ihren Möglichkeiten furchtlos mit und hatten durchaus sehenswerte Offensivaktionen. Die besseren Chancen jedoch waren auf Raigeringer Seite zu vermerken. So wurde Michael Meyer in der 33. Minute im Strafraum von den Füßen geholt. Schiedsrichter Thomas Gebhard zögerte keine Sekunde und zeigte auf den Punkt. Michael Muck trat an und schoss SVH-Schlussmann Jakob Wismet an.

Innerhalb von sechzig Sekunden prüften zudem Florian Weiß und Nikolai Seidel die Standfestigkeit des Tors. Ihre Schüsse prallten von der Latte des gegnerischen Kastens wieder ins Feld zurück. In der 51. Minute mussten die Panduren durchschnaufen. Den herauseilenden SVR-Keeper Tobias Schoberth überlupfte Tobias Hüttner. Jedoch rollte der Ball am Tor knapp vorbei. Auch bei den Raigeringer Lattentreffer Nummer drei und vier von Florian Weiß (53.) und Nikolai Seidel (77.) wollte der Ball nicht ins Hahnbacher Tor und sprang ins Feld zurück.

Im Torrausch


Dann kamen die zehn Minuten des Oktay Türksevers: In der 56. Minute arbeitete sich zunächst Florian Weiß hervorragend in Schussposition. Der abgewehrte Ball landete bei Türksever, der eiskalt einlochte. Innerhalb von sechzig Sekunden schraubte der Vollblutstürmer die Führung in die Höhe.

Erst wurde er hervorragend von Michael Meyer in Szene gesetzt, dann erzielte Türksever nach Doppelpass mit Nikolai Seidel das beruhigende 3:0. Der Hahnbacher Wille war nun gebrochen. Raigering hatte leichtes Spiel, um sogar noch das 4:0 durch Nikolai Seidel draufzusetzen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.