Fußball Bezirksliga Nord
SV Raigering will zurück an die Spitze

Gegenüber den Schmerzen von Raigerings Alexander Greger (links) nach einem rüden Foul, ist der Verlust der Tabellenführung für den SVR noch erträglich. Außerdem können die Panduren das im Stadtderby gegen den FC Amberg II vorübergehend wieder zurechtrücken. Bild: Ziegler
Sport
Amberg in der Oberpfalz
23.09.2016
41
0

Da das letzte Spiel des SVR dem schlechten Wetter zum Opfer gefallen ist, steht er jetzt nur noch auf dem vierten Tabellenplatz. Mit einem Sieg am Freitag würde die Kratzer-Elf wieder nach ganz oben springen. Der FC Amberg II wird aber etwas dagegen haben.

Raigering. Kaum war der Sportverein Raigering in der Bezirksliga zum Zuschauen verdammt, wurde die Elf von Cheftrainer Martin Kratzer in der Tabelle vom Spitzenplatz geschubst. Nun ist der SVR in der Rolle des Jägers gelandet und muss, um den Platz an der Sonne zurückzuholen, zunächst die Hausaufgabe FC Amberg II lösen. Am Freitag, 23. September (17.30 Uhr), kommt es zum prestigeträchtigen Stadtderby, auch wenn es "nur" gegen die Reserve des Bayernligisten geht.

"Wir kennen unsere Stärken. Und auch die Erfahrung meiner Mannschaft und die Tabellensituation sollten für uns sprechen", glaubt Martin Kratzer. Die klare Ansage an seine Mannen ist, dass der Gegner in der Defensive beschäftigt werden muss. Ferner wünscht er sich, dass die Hintermannschaft endlich mal wieder zu Null spielt.

Zuletzt musste die Raigeringer Offensive aufgrund der Abwehrschwäche viele Tore schießen, damit ein Sieg heraussprang. Zwar erkennt Martin Kratzer den FC Amberg II an bestimmten Tagen als junges, spielstarkes Team an. Doch er erwartet keine Wundertüte. Der SVR-Übungsleiter weiß genau, dass eine Mannschaft unter einem neuen Trainer Zeit braucht, um die Spielphilosophie zu verinnerlichen und sich an die Zusammenarbeit zu gewöhnen.

Damit einher geht die Gewinnung der Stabilität in allen Mannschaftsteilen. Kratzer glaubt auch, dass gerade in Raigering sich die jungen Spieler von ihrer besten Seite präsentieren wollen. Nur so können sie sich für die erste Garnitur anbieten.

Bezirksliga Nord

11. Spieltag

Raigering - FC Amberg II Heute, 17.30 Uhr

Pfreimd - Katzdorf Sa. 14 Uhr

Ensdorf - FC Wernberg So. 15 Uhr

Hahnbach - Vohenstrauß So. 15 Uhr

TuS Kastl - Schwarzenfeld So. 15 Uhr

Grafenwöhr - Schwarzhofen So. 15 Uhr

Vilseck - Det. Wernberg So. 15 Uhr

Tännesberg - Schirmitz So. 16 Uhr



1. SpVgg Pfreimd 10 34:11 24

2. 1. FC Schwarzenfeld 10 29:15 24



3. TSV Detag Wernberg 10 26:9 22

4. SV Raigering 9 29:13 22

5. SC Katzdorf 10 14:10 17

6. SV Schwarzhofen 9 20:15 16

7. DJK Ensdorf 10 22:21 15

8. FC Wernberg 9 15:14 13

9. TuS Kastl 10 17:22 13

10. FC Amberg II 10 19:25 13

11. SpVgg Schirmitz 9 16:14 12

12. SV Hahnbach 10 8:22 12



13. SV Grafenwöhr 9 13:21 11

14. FV Vilseck 10 6:17 5

15. SpVgg Vohenstrauß 9 9:25 4

16. TSV Tännesberg 10 10:33 1

Wir kennen unsere Stärken. Und auch die Erfahrung meiner Mannschaft und die Tabellensituation sollten für uns sprechen.Martin Kratzer, Trainer SV Raigering
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.