Fußball: FC Amberg in Schweinfurt
Richtungsweisende Partie

Der eingewechselte Junior Torunarigha (Bild) mit einem Doppelpack, der ehemalige Schweinfurter Oliver Gorgiev und Marco Wiedmann erzielten die Amberger Treffer zum 4:1-Sieg gegen den FC Schweinfurt 05. Weniger gute Erinnerungen an das Hinspiel hat Gerd Klaus. Der Trainer der Unterfranken stand damals auf der Kippe, durfte nach einer Krisensitzung der Vereinsverantwortlichen schließlich aber doch weitermachen. Bild: Ziegler
Sport
Amberg in der Oberpfalz
10.03.2016
142
0

Auch wenn die beiden Mannschaften nur zwei Plätze trennen: Schweinfurts Trainer Gerd Klaus zählt den FC Amberg nicht zu den Konkurrenten im Abstiegskampf der Fußball-Regionalliga. Timo Rost sieht das anders.

Nach der 0:1-Niederlage im Nachholspiel der Fußball-Regionalliga Bayern gegen den FC Ingolstadt II am Dienstag steht der FC Amberg vor einer richtungsweisenden Partie. Zum Auftakt des 24. Spieltages tritt die Elf von Trainer Timo Rost am Freitag, 11. März, um 19 Uhr im Willy-Sachs-Stadion beim 1. FC Schweinfurt 05 an. Die Unterfranken stehen derzeit mit 22 Punkten - und damit nur vier Zählern weniger als der FC Amberg - auf Rang 14 der Tabelle. Im Jahr 2016 holten sie bisher zwei Unentschieden (jeweils 1:1) gegen die SpVgg Unterhaching und den FC Augsburg II. Damit spielten sie insgesamt bereits zehn Mal remis - gemeinsam mit dem FC Ingolstadt II ist das der Topwert der Liga.

"Unter dem Strich waren diese beiden Ergebnisse auch gerecht", so Trainer Gerd Klaus (45). "Das waren ja auch ordentliche Gegner, wir können mit diesen Punkten leben." Und so bauten die Schweinfurter ihre Serie von sechs Spielen ohne Niederlage in Folge aus - ein Wert, den man so eigentlich nur selten bei Teams findet, die gegen den Abstieg kämpfen. "Da spielt das Thema Glück natürlich auch eine Rolle. Das kann sich von Spiel zu Spiel aber schnell ändern", will Klaus diese kleine Erfolgswelle nicht überbewerten, auch wenn in dieser Zeit Siege gegen den SSV Jahn Regensburg und den 1. FC Nürnberg II eingefahren wurden. Dennoch hamsterten sich die Unterfranken in 15 Heimspielen erst 11 Punkte zusammen.

Diese Ausbeute soll jetzt natürlich gesteigert werden, auch wenn Klaus sein Team auf einen spielstarken FC Amberg vorbereitet ("Ich rechne mit einem absoluten Kampfspiel auf einem tiefen Platz"). Einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt sieht Klaus im FC Amberg aber nicht, dafür sei die Rost-Elf zu gut und werde deshalb mit dem Abstieg nichts zu tun haben. "Wir müssen andere Teams verfolgen als den FC Amberg." Timo Rost schätzt die Lage anders ein: "Natürlich ist das ein richtungsweisendes Spiel. Schweinfurt ist eine der Mannschaften, gegen die wir um den Klassenerhalt spielen. Sie müssen eigentlich gewinnen. Wenn wir punkten, dann wird es für sie schon sehr schwer", so der Amberger Trainer, der sich über die verlorenen Punkte aus dem Ingolstadt-Spiel ärgerte: "Wir sind an unserer Chancenverwertung gescheitert. So wie wir da spielen, müssen wir mindestens einen Punkt mitnehmen."

Diese Partie wurde aufgearbeitet, der Fokus lag seit Dienstagabend bereits auf dem Spiel gegen Schweinfurt. Rost gibt sich selbstbewusst: "Es war wichtig, dass wir endlich spielen konnten, jetzt sind wir in der Saison drin. Wir wollen in Schweinfurt natürlich gewinnen und so den Abstand nach hinten ausbauen." Marco Wiedmann und Kai Hempel stehen nach abgesessener Gelbsperre wieder im Kader, Andreas Graml (Bluterguss im Schienbein) und Sebastian Hauck (5. Gelbe Karte) fehlen hingegen. Doch auch so will der FC endlich den zweiten Auswärtssieg der Saison einfahren. Es wäre ein ganz wichtiger im Kampf um den Klassenerhalt.

FC Amberg: Götz (1), Schober (25); Bleisteiner (22), Ceesay (15), Gorgiev (5), Fischer (2), Göpfert (4), Kühnlein (15), Karzmarczyk (18), Hempel (14), Knorr (17), Schneider (20), Lincke (19), Plänitz (13), Wiedmann (10), Dietl (8), Seitz (9), Wiesner (7), Werner (11), Torunarigha (21).
Es war wichtig, dass wir endlich spielen konnten, jetzt sind wir in der Saison drin.Timo Rost, Trainer des FC Amberg, nach dem Nachholspiel in Ingolstadt
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.