Fußball: Gebenbach verliert in Bad Kötzting
Unter Wert geschlagen

Sport
Amberg in der Oberpfalz
13.03.2016
22
0

Gebenbach. Zweites Spiel in diesem Jahr, zweite Niederlage - und doch war ein Aufwärtstrend erkennbar. Im Vergleich zum 1:6 gegen Cham änderte Trainer Faruk Maloku seine Mannschaft für die Partie in der Fußball-Landesliga Mitte gegen den FC Bad Kötzting (0:2) gleich auf fünf Positionen. Für den verletzten Abwehrchef Jens Matthies spielte Petar Trifonov. Auch Thorsten Troche rückte neu in die Innenverteidigung. Im Mittelfeld waren Helmut Jurek, Timo Kohler und Cengiz Izmire in der Anfangsformation. Torjäger Tomas Petracek musste auf die Bank.

Die umformierte Elf agierte gegen den Tabellenzweiten äußerst konzentriert und die favorisierten Gastgeber kamen nicht zur Entfaltung. "Wir haben das Zentrum sehr gut zugemacht. Alle Umstellungen haben gegriffen", war Maloku zufrieden. In einem offenen und hart umkämpften Spiel konnte sich in der ersten Hälfte keine Mannschaft eine echte Torchance herausspielen. Aber auch ohne die gefährlichen Strafraumszenen war es eine sehenswerte Begegnung, in der beide Mannschaften einen hohen läuferischen Aufwand betrieben.

Auch nach dem Seitenwechsel ging es sofort wieder sehr intensiv zur Sache. So musste der Bad Kötztinger Michael Ruzicka nach wiederholtem Foul an Timo Kohler mit Gelb-Rot vom Feld (51.). Trotz Unterzahl versuchten die Gastgeber den Druck zu erhöhen. Tormöglichkeiten aus dem Spiel heraus ergaben sich aber weiterhin nicht. Bad Kötztings Torjäger Ismail Morina konnte sich gegen die DJK-Abwehr nicht durchsetzen. Gut 20 Minuten vor Schluss aber dann doch die Führung für die Gastgeber: Nach einem Freistoß brachte Torhüter Michael Nitzbon den Ball nicht unter Kontrolle und Libor Tafat köpfte zum 1:0 ein. In der 76. Minute legte Timo Kohler im Strafraum auf den mitgelaufenen Chousein ab, doch seinem 13-Meter-Schuss fehlte der Druck, um Torhüter Stefan Riederer zu überwinden. Drei Minuten später passte Kohler auf den acht Meter vor dem Tor freistehenden Chousein. Den Flachschuss klärte Bad Kötztings Torhüter, obwohl schon in die andere Ecke unterwegs, irgendwie noch mit dem Fuß. In der 82. Minute dann die Entscheidung: Nach einem Eckball machte Jakub Süsser mit einem wuchtigen Kopfball in den Winkel das 2:0 für die Gastgeber.

"Für die Tabelle bringt uns die gute Leistung nichts aber für die Moral schon. Wir hätten hier gegen einen starken Gegner einen Punkt verdient gehabt", sagte DJK-Trainer Faruk Maloku, der mit dem Auftritt seiner Mannschaft trotz der Niederlage nicht unzufrieden war.

FC Bad Kötzting - DJK Gebenbach 2:0 (0:0)

FC Bad Kötzting: Riederer, Christoph, Wimber, Aschenbrenner, Ruzicka, Masek (80. Kufner), Graßl (80. Hofner), Tafat, Süsser, Morina, Frisch.

DJK Gebenbach: Nitzbon, Zivatovic, Szewczyk, Kohler, Cengiz Izmire, Chousein, Troche, Jurek (80. Bäumler), Trifonov, Kopac, Jakob.

Tore: 1:0 (69.) Libor Tafat, 2:0 (82.) Jakub Süsser - SR: Marius Heerwagen (Hainsacker) - Zuschauer: 280 - Gelb-Rot: (51.) Michal Ruzicka (Bad Kötzting).
Für die Tabelle bringt uns die gute Leistung nichts, aber für die Moral schon.Gebenbachs Trainer Faruk Maloku
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.