Fußball
Harte Gegenwehr

Sport
Amberg in der Oberpfalz
16.04.2016
18
0

Langsam biegen die Mannschaften der Fußball-Bezirksliga Nord auf die Zielgerade ein. Noch sechs Spieltage stehen auf dem Programm, wobei sich der FC Amberg II für den Endspurt und im Kampf um die Meisterschaft eine hervorragende Ausgangsposition geschaffen hat. Diese will die Elf um Trainer Tobias Pinzenöhler auch beim Gastspiel am Sonntag, 17. April, um 15 Uhr beim abstiegsbedrohten SVSW Kemnath nicht aus der Hand geben.

Allerdings ist dem Amberger Trainer bewusst, dass die Partie in der Nordoberpfalz kein Spaziergang werden wird. "Die Kemnather haben zuletzt mit zwei Siegen aufhorchen lassen und sind im Kampf um den Klassenerhalt wieder voll dabei", so Pinzenöhler. Daher erwartet er eine "harte Gegenwehr" und einen "Gegner, der um seine Chance kämpfen wird". Besonders Hauptaugenmerk will der FCA-Trainer dem SVSW-Angriffsduo Matthias Riedl und Christian Ferstl widmen: "Die beiden müssen wir kontrollieren."

Der FCA II hingegen, der zuletzt durch die Siege gegen Freudenberg (3:1) und im Nachholspiel am Mittwoch beim SV Schwarzhofen (2:0) sein kleines Tief überwunden hat und nun den dritten Sieg in Folge einfahren möchte, baute seinen Vorsprung an der Tabellenspitze auf Verfolger SV Sorghof auf fünf Zähler aus. Von einer Vorentscheidung im Titelrennen will aber Pinzenöhler noch nicht reden. "Es sind noch sechs Spieltage, da kann viel passieren."

Auch wenn die Gegner im Endspurt allesamt machbar seien, sei weiterhin höchste Konzentration gefordert. "Wir müssen daher auch in Kemnath engagiert zu Werke gehen, denn sonst erleben wir eine böse Überraschung", fordert Pinzenöhler von seinen Akteuren ein. Entscheidend sei, das eigene Spiele geduldig aufzubauen und die sich bietenden Chancen konsequent zu nutzen. Pinzenöhler muss nach wie vor auf die Langzeitverletzten Dennis Kramer, Florian Holfelder und Philipp Wagner verzichten. Hinter dem Einsatz von Andre Knoll, der gegen Schwarzhofen früh ausgewechselt wurde, steht noch ein großes Fragezeichen.

Bezirksliga Nord

25. Spieltag

Vohenstrauß - Sorghof Sa. 14.30 Uhr

Schwarzenfeld - Grafenwöhr Sa. 16 Uhr

Luhe-Wildenau - Kulmain Sa. 16 Uhr

Freudenberg - Ensdorf So. 15 Uhr

Kemnath - FC Amberg II So. 15 Uhr

Pfreimd - Schwarzhofen So. 15 Uhr

Katzdorf - Detag Wernberg So. 15.15 Uhr



1. FC Amberg II 24 59:20 56

2. SV Sorghof 24 54:23 51



3. 1. FC Schwarzenfeld 24 54:37 44

4. DJK Ensdorf 24 73:26 42

5. SV Schwarzhofen 24 56:27 41

6. SpVgg Pfreimd 23 41:32 37

7. FV Vilseck 25 52:45 36

8. SpVgg Vohenstrauß 24 39:40 35

9. TSV Detag Wernberg 24 39:36 32

10. SV Grafenwöhr 24 34:35 30

11. SC Katzdorf 23 37:51 30

12. SV Freudenberg 24 42:63 27



13. SV Hahnbach 25 38:47 26

14. SVSW Kemnath 24 26:52 24

15. SV Kulmain 24 34:45 23

16. SC Luhe-Wildenau 24 5:104 2
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.