Fußball
Kreisklasse Süd

Kopfballkunst auf dem Kunstrasen: Der Raigeringer Benjamin Schärtl wuchtet den Ball lehrbuchmäßig aus der Gefahrenzone. Zum Leidwesen von DJK-Stürmer Thomas Kotzbauer, der Top-Torjäger der Kreisklasse Süd lauert im Hintergrund (Dritter von links). Bild: Ziegler
Sport
Amberg in der Oberpfalz
29.11.2016
41
0

Das einzige Kreisklassenspiel des Wochenendes endete leistungsgerecht. Dabei mussten die wenigen Fans bei klirrender Kälte viele Längen überstehen. Zudem vielen die beiden einzigen Treffer bereits in den ersten 30 Minuten. Die DJK Ursensollen hatte sich perfekt vorbereitet und dominierte daher das Spielgeschehen.

Verdienter Lohn war die Führung durch Manuel Strobl in der 18. Spielminute. Auch in der Folgezeit blieb die Mannschaft von DJK-Trainer Gebhard Hauer engagiert bestimmend, während die Panduren sich offenbar schon in Gedanken in der stillen Zeit wähnten. Dies sollte sich in der 27. Minute ändern. Einen präzise getretenen Eckstoß bugsierte Max Kammerer per Kopf in die Maschen. Zwei Minuten später parierte der DJK-Schlussmann einen Freistoß von Simon Gräß. Die zweite Hälfte war ein Ebenbild der ersten 45 Minuten: Ursensollen drängte und Raigering pennte.

SV Raigering II 1:1 (1:1) DJK Ursensollen

Tore: 1:0 (18.) Strobl, 1:1 (27.) Kammerer - SR: Boris Finkel (FSV Gärbershof) - Zuschauer: 25.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.