Fußball Landesliga Frauen
Vilspanther seit vier Spielen ungeschlagen

Mit einer Blitzreaktion lenkt Theuerns Keeperin Stefanie Linke (rechts) den Torschuss von Linda Querfurth (oranges Trikot) ab, Eva Kölbel (links) kann nur noch zuschauen. Bild: Weiß
Sport
Amberg in der Oberpfalz
18.10.2016
31
0

In einem wahren Fußball-Krimi besiegen die Fußballerinnen des TSV Theuern trotz 60-minütiger Unterzahl knapp aber keinesfalls unverdient den SV Reitsch mit 1:0 und verschaffen sich so ein Sechs-Punkte-Polster auf den Abstiegsrelegationsplatz der Landesliga Nord.

Reitsch. Die Vilspanther begannen nervös und leisteten sich einige Fehler im Aufbauspiel, woraus sich die Gastgeber Feldvorteile erspielen konnten. Die erste große Chance hatten die Oberfranken vom Elfmeterpunkt, doch Torjägerin Katrin Kittel scheiterte mit ihrem gut geschossenen Strafstoß an der hervorragend reagierenden Stefanie Linke im Tor des TSV Theuern.

Rot für Wagner


Kurz darauf dezimierte sich der Aufsteiger selbst, da Anne Wagner von Schiedsrichter Maximilian Stöckl wegen Unsportlichkeit mit der roten Karte des Feldes verwiesen wurde.

Linke mit Paraden


Reitsch erhöhte nun bis zum Pausenpfiff weiter die Schlagzahl und versuchte, die numerische Überlegenheit in Zählbares umzumünzen, doch die Vilspanther standen in der Defensive sehr gut und Stefanie Linke hielt ihr Team mit drei weiteren herausragenden Paraden im Spiel. Im zweiten Durchgang blieben die Oberfranken vor allem bei Standardsituationen gefährlich, aus dem Spiel heraus hatte der Abwehrverbund der Vilstalerinnen die beste Angriffsreihe der vergangenen Saison im Griff. Mit zunehmender Spieldauer konnte Theuern trotz Unterzahl immer wieder im Konterspiel Akzente setzen und eine dieser Konterchancen nutze die Mannschaft von Bernhard Müller in der Schlussviertelstunde aus. Die umtriebige Miriam Geitner setzte sich auf dem linken Flügel durch und bei ihrer Hereingabe von der Torauslinie brauchte die mitgelaufene Lisa-Marie Merkl nur noch den Fuß zur vielumjubelten Führung hinhalten.

Rot für Trikothalten


Die Gastgeber stellen dann auch die numerische Gleichzahl wieder her, als Lisa Eckert die durchgebrochene Natalie Meier nur noch durch ein Halten am Trikot stoppen konnte und ebenfalls des Feldes verwiesen wurde. Den fälligen Freistoß von Miriam Geitner konnte die Reitscher Torfrau aus den Winkel fischen und verhinderte die Vorentscheidung. Die Vilspanther sind damit seit vier Spielen ungeschlagen.

FrauenfußballLandesliga Nord

SV Reitsch - TSV Theuern 0:1 (0:0)

Tor: 0:1 Lisa-Marie Merkl (77.) - Rot: (22.) Anne Wagner (Theuern), Unsportlichkeit); (80.) Lisa Eckert (Reitsch), Notbremse - Besonderes Vorkommnis: (19.) Stefanie Linke (TSV Theuern) hält Foulelfmeter von Katrin Kittel - SR: Maximilian Stöckl (TSV Bad Steben) - Zuschauer: 50.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.