Fußball Landesliga Mitte
DJK Gebenbach in Cham gefordert

Dominik Obermeier ist wieder im Kader der DJK Gebenbach. Bild: ref
Sport
Amberg in der Oberpfalz
05.03.2016
60
0

Gebenbach. Nach der Winterpause kommt es für die DJK Gebenbach am Samstag, 5. März, um 14 Uhr beim ASV Cham zum ersten von insgesamt 13 "Endspielen" im Kampf um den Klassenerhalt in der Landesliga Mitte. So jedenfalls sieht und bezeichnet der Gebenbacher Trainer Faruk Maloku die restlichen Begegnungen bis zum Saisonfinale am 21. Mai beim FC Tegernheim.

Mit der Vorbereitung war Faruk Maloku im Großen und Ganzen zufrieden, "auch wenn es natürlich in allen Bereichen weiterhin viel Arbeit gibt." Mit den drei Neuzugängen Petar Trifonov, Martin Kopac und Ralf Jakob sowie den beiden zurückgekehrten Langzeitverletzten Daniel Späth und Dominik Obermeier kann die DJK Gebenbach mit einem größeren Kader in die entscheidende Phase der Saison gehen. Nach einer Serie von 15 Spielen ohne dreifachen Punktgewinn gelang dem Tabellen-14. im letzten Spiel am 28. November unter dem damaligen Interimstrainer Jens Matthies ein 3:2-Sieg in Waldkirchen. Damals spielte man bei winterlichen Verhältnissen auf einem Kunstrasenplatz. Ob auch in Cham auf einem solchen Untergrund gespielt wird, wollten die Verantwortlichen am Freitagabend entscheiden.

Der Abstand der Gastgeber zum Tabellenzweiten Bad Kötzting beträgt fünf Punkte. "Genauso wie für uns ist es auch für den ASV ein richtungweisendes Spiel. Gewinnen sie ihre beiden Heimspiele, können sie nochmals vorne eingreifen", erwartet Faruk Maloku einen hochmotivierten Gegner. Die Mannschaft seines Trainerkollegen Uwe Mißlinger ist klarer Favorit: "Überwiegend jung und ausgeglichen und eine der stärksten Heimmannschaften der Liga", so Maloku weiter. Mit Torhüter Lengsfeld, Kapitän Christian Ranzinger und Stürmer Tomas Peterik haben sie erfahrene Spieler in ihren Reihen.

Auf Seiten der DJK ist Cengiz Izmire nach seiner Roten Karte noch gesperrt. Im Hinspiel musste die DJK mit 0:5 die höchste Niederlage seit vielen Jahren hinnehmen. Obwohl es bis kurz vor der Pause keineswegs nach einem Debakel aussah, brachen in der zweiten Halbzeit bei hochsommerlichen Temperaturen und zwei gelb-roten Karten gegen die DJK alle Dämme. Gegen den ASV Cham wird sich zeigen, wo die DJK Gebenbach nach der Winterpause steht.

DJK Gebenbach: Nitzbon (1) ,Ritter (21), Matthies (4) Jakob (25) Kügler (13), Kohler (10 ), Choussein (15), Troche (19), Bäumler (23), Petracek (18),), Szewczyk (8), Nürnberger (17) Zivatovic (2) Troche (19), Jurek (20), Obermeier (16), Kopac (24), Trifonov (22), Späth (6).
Weitere Beiträge zu den Themen: DJK Gebenbach (127)Fußball Landesliga Mitte (250)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.