Fußball
Meister mit Goaßbart

Das Sensations-Meister-Team des FC Rieden II: (vorne von links) Sebastian Kemmeter, Achim Hendl, Alexander Feigl, Matthias Weigert, Marco Männer, Matthias Maler, Sam Falk, (mittlere Reihe von links) Meistertrainer Matthias Rauscher, Christian Meier, Alexander Schmid, Johannes Weigert, Daniel Wein, Benjamin List, Anthony Manuel Tatis Lebron, 2. Vorstand und Spielleiter Thomas Klein, (hinten von links) Robert Damme, Alexander Karras, Jonas Reindl, Tobias Wagner, Bernhard Spies. Es fehlen: Maximilian Weigert,
Sport
Amberg in der Oberpfalz
01.06.2016
133
0

Das gab's in der Vereinsgeschichte des FC Rieden noch nie: Die zweite Mannschaft ist Meister! Dies ist umso erfreulicher, als die "Erste" am vergangenen Sonntag im Relegationsspiel gegen Irchenrieth ebenfalls den Aufstieg perfekt machte und in der kommenden Saison in der Kreisliga spielt.

Gleich zu Saisonbeginn in der B-Klasse 2 war klar, dass der FC Rieden II und Nachbar DJK Ensdorf II die Liga dominieren würden. Ein spannender Zweikampf zeichnete sich ab. Am vierten Spieltag kassierte der FC bei der SGS Amberg eine Niederlage. Trainer Matthias Rauscher gelobte daraufhin, dass er sich einen "Goaßboart" (Ziegenbart) wachsen lassen würde, den er erst bei einer erneuten Niederlage wieder abnehmen würde. Nicht ahnend, dass er den Bart - mittlerweile zu einem Zopf geflochten - erst am letzten Spieltag wieder loswerden würde. Am elften Spieltag übernahm der FC die Tabellenführung von Ensdorf und gab sie nicht mehr ab. Schon vor dem Derby gegen Ensdorf am letzten Spieltag standen Meisterschaft und Aufstieg in die A-Klasse fest.

Der FCR II erzielte 104 Tore, stellte mit 19 Gegentreffern die beste Abwehr - und mit Jonas Reindl den Torschützenkönig der Liga (21 Tore). Im eigenen Stadion ist der FC eine Macht. Die "Erste" als auch die "Zweite" haben saisonübergreifend seit über einem Jahr kein Heimspiel mehr verloren. Erreicht wurde dieser Erfolg durch Trainingsfleiß und einen phänomenalen Zusammenhalt.

Aber auch außerhalb des Sportplatzes zeigen die Spieler Größe. Nachdem im Laufe der Saison sechs Asylbewerber zur Mannschaft stießen und am Trainingsbetrieb teilnahmen, kümmerten sie sich darum, dass ihnen der Neuanfang in Rieden erleichtert wurde.

Der seit Tagen andauernde Feiermarathon findet seine offiziellen Höhepunkte zunächst mit einer Einladung durch den 1. Bürgermeister Erwin Geitner ins Rathaus und dem Eintrag ins Goldene Buch der Marktgemeinde am Freitag, 3. Juni, um 19 Uhr. Die Aufstiegsfeier steigt dann beim Vereinswirt "Hirschenwirt" am Samstag, 4. Juni, um 19 Uhr. Alle Freunde, Gönner und Unterstützer des FC sind herzlichst eingeladen, diesen einmaligen Triumph zusammen mit den Spielern, Funktionären und Helfern gebührend zu feiern!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.