Fußball Regionalliga
Burghausen fordert Jahn Regensburg

Im Hinspiel hatte der FC Amberg - Christian Knorr (links) und Tobias Wiesner (Zweiter von links) den TSV 1860 München II im Griff. Mit 2:0 gewann Amberg gegen die Löwen-Reserve, die im Falle eines Abstieges der ersten Mannschaft aus der 2. Bundesliga ebenfalls mit absteigen muss. Bild: Ziegler
Sport
Amberg in der Oberpfalz
15.04.2016
37
0

Pünktlich zum 29. Spieltag in der Fußball-Regionalliga sind alle Teams wieder gleich, zumindest was die Zahl der Spiele betrifft. Und ganz oben an der Spitze könnte in dieser Runde eine Vorentscheidung in Sachen Meisterschaft fallen.

Vorbei die Zeit, in der manches Team teilweise drei Spiele mehr hatte als der Rest der Liga: Alle Nachholspiele sind absolviert, die Tabelle zeigt auf den ersten Blick, wer weiterhin um Titel oder Klassenerhalt kämpft, und für wen die restlichen Spiele nur noch statistische Bedeutung haben.

Spitzenreiter für eine Nacht


Über Nacht könnten erst einmal die Nürnberger die Tabellenspitze übernehmen. Die Club-U23 belegt mit 50 Punkten derzeit Rang drei, hat nur zwei Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Regensburg und muss am Freitag, 15. April, nach Memmingen.

Dort hat man von allen abstiegsbedrohten Teams - sieben davon gibt es noch - die beste Ausgangssituation, das Thema Klassenerhalt ist hier aber bei weitem noch nicht durch, wenn die Konkurrenz im Keller punktet. Dieses Ziel haben sich Schalding zu Hause gegen den Ingolstadt II, Augsburg II in Buchbach und auch Aschaffenburg bei der U23 des FC Bayern München gesetzt.

Im Niemandsland


Bei so viel Brisanz im Keller verliert das Duell der Tabellennachbarn aus Unterhaching und Fürth II, mit 25 Punkten die beste Mannschaft der Rückrunde, einiges an Beachtung. Gleiches gilt für das Duell zwischen Bayreuth und Illertissen am Samstag, 16. April, wobei die Schwaben noch mal an die Top-3 der Liga heranrücken könnten - für mehr wird es aber nach nicht mehr reichen.

Und so liegt der Fokus am Samstag erneut auf dem Abstiegskampf und der Ligaspitze. Der TSV Rain steht nach einem Kurzzeithoch mit zwei Siegen wieder mit dem Rücken zur Wand, hat sieben Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz und vier auf die Relegation.

Mit einem Sieg gegen Schweinfurt wäre man wieder drin im Geschäft. Doch die Unterfranken sind seit elf Spielen ungeschlagen und würden mit einem Sieg einen weiteren Schritt aus der Abstiegszone machen können.

Nicht ganz so trostlos wie in Rain ist die Situation beim FC Amberg, der ausgerechnet gegen den Spitzenreiter aus Regensburg am Dienstag den ersten Punkt des Jahres holte. Jetzt fährt die Elf von Trainer Timo Rost zu den kleinen Löwen nach München, für die in dieser Saison um rein gar nichts mehr geht.

Über allem schwebt an diesem 29. Spieltag aber der Kracher Burghausen gegen Regensburg. Wacker hat zwei Punkte Rückstand auf das Team von Trainer Heiko Herrlich, könnte mit einem Sieg die Tabellenspitze übernehmen.

Nach vier Niederlagen am Stück gelang Burghausen zuletzt wieder ein Sieg in Ingolstadt, beim Jahn war in dieser Woche hingegen Wunden lecken angesagt: Das 0:0 in Amberg war aus SSV-Sicht doch enttäuschend.

Fokus auf Burghausen


Und so wird am Samstag in Burghausen die Frage beantwortet, ob es an der Spitze bis zum Schluss spannend bleibt oder sich der Jahn entscheidend absetzen kann. Denn ein Regensburger Sieg wäre in Sachen Meisterschaft so etwas wie eine Vorentscheidung.

Regionalliga Bayern

29. Spieltag

Schalding - Ingolstadt II Fr. 18.15 Uhr

Unterhaching - Gr. Fürth II Fr. 19 Uhr

Bayern II - Aschaffenburg Fr. 19 Uhr

Buchbach - Augsburg II Fr. 19 Uhr

Memmingen - Nürnberg II Fr. 19.30 Uhr

Burghausen - Regensburg Sa. 14 Uhr

Rain/Lech - Schweinfurt Sa. 14 Uhr

1860 II - FC Amberg Sa. 14 Uhr

Bayreuth - Illertissen Sa. 14 Uhr



1. SSV Jahn Regensburg 28 50:31 52



2. SV Wacker Burghausen 28 45:27 50

3. 1. FC Nürnberg II 28 49:33 50

4. FV Illertissen 28 44:35 46

5. SpVgg Unterhaching 28 47:24 45

6. SpVgg Greuther Fürth II 28 46:43 43

7. SpVgg Bayreuth 28 40:42 40

8. FC Bayern München II 28 41:32 39

9. FC Ingolstadt 04 II 28 42:37 39

10. TSV Buchbach 28 37:40 39

11. TSV 1860 München II 28 36:29 38

12. FC Memmingen 28 38:46 33

13. 1. FC Schweinfurt 28 35:41 31

14. Viktoria Aschaffenburg 28 42:52 30



15. SV Schalding-Heining 28 26:53 28

16. FC Amberg 28 34:45 27

17. FC Augsburg II 28 38:53 26

18. TSV Rain/Lech 28 35:62 23
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Amberg (272)Fußball Regionalliga (7)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.