Fußball
Rückkehrer trifft doppelt

Sport
Amberg in der Oberpfalz
13.08.2016
16
0

FC Amberg II: Bleisteiner; Schmien, Helleder, Knoll, Giehrl, Reinwald (62. Meier), Sanchez Torres (86. Bettini), Kozisek, Hausner (68. Rössler), Meyer, Keilholz.

SC Katzdorf: M. Baumann; Weinfurtner, Lehnerer, Reil, Mayer, Niedermeier (88. Pösl), Baringer, F. Baumann, Berger, Bayerl, Fohringer.

Tore: 1:0 Kozisek (16.), 2:0 Giehrl (36.), 2:1 Mayer (51.), 3:1 Giehrl (78.) - SR: Florian Islinger (Hainsacker) - Zuschauer: 120

(lst) Nach zwei Niederlagen in Folge haben sich die Bezirksliga-Fußballer des FC Amberg eindrucksvoll zurückgemeldet. Die Mannschaft von Trainer Daniel Liermann setzte sich am Freitagabend im Heimspiel vor 120 Zuschauern gegen den bis dato noch ungeschlagenen SC Katzdorf mit 3:1 (2:0) durch. Dabei steuerte der wieder ins Team zurückgekehrte Kapitän Heiko Giehrl zwei Treffer zum wichtigen Dreier für die U23 bei.

"Der SC Katzdorf ist die Mannschaft der Stunde", wusste Liermann vor der Begegnung. "Er hat um Torhüter Manuel Baumann eine bärenstarke Abwehr. Zudem ist Katzdorf in der Offensive ungemein effektiv", charakterisierte er den Gegner. Der FCA-Coach konnte wieder auf Urlauber Giehrl und Lennard Meyer zurückgreifen, die beide in der Startelf standen. Es fehlten jedoch weiterhin Matthias Klama (Rot-Sperre) sowie die verletzten Dennis Kramer, Lennard Müller und Banding Jawara.

Die Gastgeber gingen im Vergleich zu den letzten Spielen hochkonzentriert zur Sache und nutzten die sich bietenden Chancen konsequent aus.

Unhaltbar in den Winkel


Mit der ersten Möglichkeit machten die Gelb-Schwarzen nach einer Ecke durch Giehrl dann das 1:0. Dominik Kozisek war mit dem Kopf zur Stelle (16.). Die Katzdorfer Abwehr klärte dann nach einem kurz ausgeführten Freistoß von Konstantin Keilholz gegen Giehrl (21.), ehe Patrick Baringer auf der Gegenseite seinen Freistoß aus 25 Metern nur um Zentimeter am linken Pfosten vorbeisetzte (25.).

In der durchaus munteren ersten Halbzeit testete Daniel Berger Ambergs Schlussmann Max Bleisteiner (34.), bevor 120 Sekunden später Giehrls Freistoß-Hammer aus rund 20 Metern unhaltbar im Winkel des Katzdorfer Gehäuses zum 2:0 einschlug. Die sich keineswegs versteckenden Katzdorfer scheiterten in der Endphase dann noch zweimal an Bleisteiner - zunächst Patrick Weinfurtner (42.), dann Fohringer (45.).

Und der SC machte im zweiten Durchgang dort weiter, wo er im ersten aufgehört hatte - er spielte ungemein druckvoll nach vorne. Der Anschlusstreffer zum 1:2 fiel dann drei Minuten später durch Kevin Mayer (51.), ehe der SCK in der 58. Minute sogar das 2:2 auf dem Fuß hatte, der Ball zum Glück für die Vilsstädter aber am Pfosten vorbeisegelte.

Die Gäste danach weiter im Vorwärtsgang, allerdings sorgte Giehrl in dieser Drangphase mit einem wunderschönen Tor zum 3:1 für die Entscheidung - sein Schlenzer schlug unhaltbar für Baumann im Katzdorfer Gehäuse ein (78.).
Weitere Beiträge zu den Themen: Fußball (1548)FC Amberg (272)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.