Fußball
Schützenfest im Vorbereitungsspiel

Sport
Amberg in der Oberpfalz
27.06.2016
81
0

Irchenrieth/Amberg. Als ansehnlich lässt sich der Auftakt des Fußball-Bayernligisten FC Amberg in seine Testspielserie bezeichnen. Die Mannschaft von Neu-Trainer Günter Brandl setzte sich am Samstag beim Nord-Kreisligisten DJK Irchenrieth mit 8:0 (3:0) durch. Trotz einer harten Trainingswoche bestimmte der Regionalliga-Absteiger bei subtropischen Temperaturen um die 30 Grad das Geschehen über 90 Minuten.

"Die Jungs sollen möglichst viele Tore schießen und so ihr Selbstvertrauen wieder aufbauen", hatte Brandl vor der Partie als Ziel ausgegeben. Eine Vorgabe, die die laufstarken und kombinationssicheren Amberger vom Anpfiff weg umsetzten. Und bei noch konsequenterer Spielweise hätten sich die Begegnung durchaus zweistellig gewinnen können. Die aufopferungsvoll kämpfenden Gastgeber um Spielertrainer und Ex-FCA-Spieler Benjamin Scheidler hatten über die gesamte Spielzeit hinweg nur eine Möglichkeit, als sich Kevin Kühnlein (68.) einen Fehlpass leistete, aber der allein auf Schlussmann Stefan Schober zulaufende Robin Peters am FC-Keeper scheiterte.

Ansonsten ließ der Bayernligist, der mit 15 Mann die Reise zur DJK zu deren 40-jährigen Vereinsjubiläum angetreten hatte, in der Abwehr um Kühnlein und seinen Innenverteidiger-Partner Jan Fischer sowie um die starken Andreas Graml und Fabian Helleder nichts zu, und vorne fielen die Tore in regelmäßigen Abständen. Der Ex-Regensburger Neuzugang Konstantin Keilholz trug sich in die Schützenliste ebenso ein wie der zweite Neue, Michael Busch. Marco Wiedmann mit einem Schlenzer (60.) und mit einem Fernschuss (72.) sowie Karzmarczyk mit einem Freistoß aus 26 Metern (77.) und Busch aus 16 Metern (82.) stellten den 8:0-Endstand her.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.