Hallenfußball
ASV Haselmühl gewinnt Jubiläums-Cup

Tor für den ASV Haselmühl durch Toräger Matthias Schmidt (hinten links) im Vorrundenspiel gegen den Lokalrivalen TSV Kümmersbruck. Bild: Ziegler
Sport
Amberg in der Oberpfalz
19.01.2016
296
0

Der Kreisligist ASV Haselmühl setzte sich in einem spannenden Endspiel gegen den FC Amberg II mit 3:1 durch und gewann das 25. Turnier des Spedition-Wagner-Vilstalcups. Den Siegtreffer zum entscheidenden 3:1 erzielte ein alter Bekannter.

Haselmühl. Der Bezirksligist aus Amberg ging als Favorit in diese Partie, musste sich aber gegen die tapfer kämpfende ASV-Truppe geschlagen geben. Nach dem 1:0 durch Sebastian Mühl erhöhte kurz darauf Florian Amrhein auf 2:0. Der FC Amberg kam durch Matthias Klana noch auf 2:1 heran, den endgültigen Siegtreffer erzielte dann ASV-Torjäger Matthias Schmidt mit einem Freistoß.

Am Samstag standen die Vorrundenspiele auf dem Programm, die in zwei Gruppen mit jeweils sechs Mannschaften ausgetragen wurden. In der Gruppe A setzte sich der Bezirksligist FC Amberg II mit fünf Siegen ungeschlagen durch. Zweiter wurde Gastgeber ASV Haselmühl, der nur eine Niederlage gegen den FC Amberg mit mit 2:4 hinnehmen musste. Den dritten Platz in dieser Gruppe belegte der SSV Paulsdorf mit neun Punkten vor dem FC Rieden und dem SC Germania Amberg beide mit je vier. Der Nachbarverein TSV Kümmersbruck belegte mit null Punkten und nur zwei geschossenen Toren den letzten Platz.

Die Gruppe B wurde klar vom SV Inter Bergsteig dominiert, der fünf Siege verbuchte. Der Gemeinderivale SV Köfering landete mit drei Siegen und neun Punkten auf Platz zwei, auf den Plätzen drei und vier folgten die SpVgg Ebermannsdorf und der SV Hahnbach. Titelverteidiger SVL Traßlberg musste sich mit dem fünften Platz begnügen. Die SpVgg Pfreimd wurde Letzter, sie war mit einer Nachwuchs-Elf angetreten, da die erste Garde beim Futsal-Bezirksfinale in Vilseck mitspielte und dieses auch gewann. Bei den Platzierungs- und Finalspielen fiel die Entscheidung bei fünf Begegnungen erst im Neunmeterschießen, und mit 193 Buden in den durchwegs flotten Spielen fielen nochmals mehr Tore als im Vorjahr (180). Durch den geänderten Spielmodus schieden die Gruppensechsten (Pfreimd und Kümmersbruck) nach der Vorrunde aus. In der Qualifikation um den vierten Platz der Vorrundengruppen konnten sich Traßlberg und Hahnbach jeweils im Neunmeterschießen durchsetzen und dann gegen die Gruppenersten antreten. Traßlberg musste sich nach einem spannenden Spiel gegen Inter Amberg mit 3:4 wiederrum im Neunmeterschießen geschlagen geben, Der FC Amberg II behielt gegen den SV Hahnbach mit 3:2 knapp die Oberhand. Im kleinen Finale traf Inter auf den SSV Paulsdorf und gewann das torreiche Spiel knapp mit 5:4 und belegte wie auch im Vorjahr den dritten Platz.

Im Großen und Ganzen ging es bei immerhin 43 Begegnungen recht fair zu. Neben den erreichten Platzierungen wurden außerdem als bester Torwart Patrick Stiegler (ASV Haselmühl), als bester Spieler Manuel Koch (ASV Haselmühl) und als Torschützenkönig mit 13 Toren Oktay Türksever (SV Inter Amberg) mit Pokalen aus der Hand von Bernd Wagner ausgezeichnet.

Das Einlageturnier der "Prominentenmannschaften" am Samstag war eine Bereicherung für dieses Turnier und lockte viele Zuschauer und Fans an. Die Hobbymannschaft der Spedition Wagner musste sich im Spiel um Platz drei der Gemeindeauswahl mit Bürgermeister Roland Strehl im Neunmeterschießen mit 6:5 geschlagen geben. Sieger wurde das ASV-Jubiläumsteam, das sich gegen die ASV-Sponsoren mit 3:1 durchsetzte.

Auch die Kleinen hatten die Möglichkeit, ihr Können zu zeigen. In einem Einlagespiel der G-Schüler des ASV Haselmühl gegen den Nachbarverein TSV Kümmersbruck behielt der ASV-Nachwuchs die Oberhand und entschied das Spiel mit 5:3 für sich. Die Siegerehrung wurde vom Schirmherrn und 1. Bürgermeister Roland Strehl und Bernd Wagner zusammen mit ASV-Vorstand Peter Meier vorgenommen.

Vilstalcup

Vorrunde

Gruppe A

1. FC Amberg II 13 15

2. ASV Haselmühl 10 12

3. SSV Paulsdorf 5 9

4. FC Rieden - 5 4

5. SC Germania Amberg - 8 4

6. TSV Kümmersbruck - 15 0

Gruppe B

1. SV Inter Amberg 9 15

2. SV Köfering 1 9

3. SpVgg Ebermannsdorf - 2 7

4. SV Hahnbach 0 6

5. SVL Traßlberg - 3 4

6. SpVgg Pfreimd - 5 2

Platzierungsspiele

Viertelfinale ASV Haselmühl - Ebermannsdorf 4:0

SV Köfering - SSV Paulsdorf 0:2

Inter Amberg - Traßlberg n.S. 4:3

FC Amberg II - SV Hahnbach 3:2

Halbfinale

ASV Haselmühl - Inter Amberg 1:0

SSV Paulsdorf - FC Amberg II 2:3

Spiel um Platz 9

Rieden - Germania Amberg n. S. 7:8

Spiel um Platz 7

Ebermannsdorf - Köfering n.S. 5:3

Spiel um Platz 5

SV Hahnbach - SVL Traßlberg 5:1

Spiel um Platz 3

SV Inter Amberg - SSV Paulsdorf 5:4

Finale

ASV Haselmühl - FC Amberg II 3:1



Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.