Hallenfußball
Zwei Favoriten bei Amberger Stadtmeisterschaft

Die Plätze, drei, fünf, sieben und neun werden bei der Stadtmeisterschaft nicht ausgespielt, sondern im Neun-Meter-Schießen entschieden. Bild: Ziegler
Sport
Amberg in der Oberpfalz
08.01.2016
205
0

Drei Fragen vorweg: Wird der FC Amberg dem Amberger Publikum Regionalligaspieler präsentieren? Bleibt der SV Raigering seinem Ruf als "ewiger Zweiter" treu? Wird es wieder ein Überraschungsteam, wie im Vorjahr den ESV Amberg, geben?

Raigering. Die Antworten gibt es am Samstag, 9. Januar, in der triMAX-Halle, wenn es um nicht weniger als die Fußball-Hallenkrone der Stadt Amberg geht. Es ist eine Prestigeangelegenheit, bei der Stadtmeisterschaft der Herren anzutreten und den Zuschauern die bestmöglichste Vorstellung zu bieten. Überraschungen und Enttäuschungen liegen daher nicht weit auseinander.

Ab 12.30 Uhr startet die diesjährige Stadtmeisterschaft unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Michael Cerny mit der Partie FSV Gärbershof gegen den SV Inter Bergsteig. Ausrichter ist turnusgemäß der SV Raigering im Auftrag des Stadtverbandes für Sport.

Unter der Organisationsleitung von Markus Schmalzl schicken die "Panduren" auch hinter den Kulissen ein engagiertes Teams als Gastgeber an den Start. Denn dieser Wettbewerb ist kurz nach dem Seitenwechsel von 2015 auf 2016 auch eine willkommene Informationsbörse, wo der neueste Fußballtratsch bei einer Flasche Sterkbier ausgetauscht wird.

In der Gruppe A sind die Raigeringer natürlicher Favorit. Der dritte Platz bei der bayerischen Meisterschaft und der zweite Platz beim Medienhaus-Cup schüren im SVR-Haus ein kleines Fünkchen Hoffnung auf eine Überraschung wie zuletzt 2013. Doch Ligakonkurrent SV Inter Bergsteig ist ein ernstzunehmender Gegner. In den vergangenen Jahren gehörten die Inter-Kicker stets zu den besten Vier. Außenseiterrollen nehmen in dieser Gruppe die Schiedsrichtergruppe, die DJK Amberg und der FSV Gärbershof ein.

In der Gruppe B ist nach einer Pause die SGS Amberg wieder dabei. Daher wurde der SV Raigering II als "Lückenfüller" ausgewählt. Alles andere als der Gruppensieg durch den FC Amberg wäre eine Überraschung. Die "Macht an der Vils" hat zudem die Chance, den dritten Turniersieg in Folge zu verbuchen und somit den Wanderpokal mit nach Hause zu nehmen. Im vergangenen Jahr überraschte der ESV Amberg mit dem Halbfinaleinzug. Damals ließen sie den SC Germania Amberg hinter sich.

Hallenfußball StadtmeisterschaftHerren

Samstag, 9. Januar, triMAX

Gruppe A

SV Raigering, SV Inter Bergsteig, Schiedsrichtergruppe, DJK Amberg, FSV Gärbershof.

Gruppe B

FC Amberg, SC Germania Amberg, ESV Amberg, SV Raigering II, SGS Amberg

Vorrunde

12.30 Uhr Gärbershof - SV Inter Bergsteig

12.44 Uhr SGS Amberg - Germania

12.58 Uhr Raigering - Schiedsrichter

13.12 Uhr FC Amberg - ESV Amberg

13.26 Uhr SV Inter Bergsteig - DJK Amberg

13.40 Uhr Germania - SV Raigering II

13.54 Uhr Schiedsrichter - FSV Gärbershof

14.08 Uhr ESV Amberg - SGS Amberg

14.22 Uhr DJK Amberg - SV Raigering

14.36 Uhr SV Raigering II - FC Amberg

14.50 Uhr Inter Bergsteig - Schiedsrichter

15.04 Uhr Germania - ESV Amberg

15.18 Uhr DJK Amberg - FSV Gärbershof

15.32 Uhr SV Raigering II - SGS Amberg

15.46 Uhr SV Raigering - Inter Bergsteig

16.00 Uhr FC Amberg - Germania Amberg

16.14 Uhr Schiedsrichter - DJK Amberg

16.28 Uhr ESV Amberg - SV Raigering II

16.42 Uhr FSV Gärbershof - SV Raigering

16.56 Uhr SGS Amberg - FC Amberg



Endrunde

17.20 Uhr 1. Halbfinale

17.34 Uhr 2. Halbfinale

17.50 Uhr Platzierungen 3, 5, 7 und 9 werden durch Strafstoßschießen entschieden

18.30 Uhr Endspiel
Weitere Beiträge zu den Themen: Stadtmeisterschaft (44)Hallenfußball (72)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.