Handball
Amberger Handballtruppe ersteigert Benefizspiel in Henstedt-Ulzburg

Zwei Teams, ein Benefizspiel und nur Gewinner: Die Amberger Hobbyhandballmannschaft "DGKR" ersteigerte sich bei der Auktion "Handball hilft" zugunsten der Deutschen Krebshilfe ein Kräftemessen mit den Zweitliga-Cracks des SV Henstedt-Ulzburg. Bild: zyz
Sport
Amberg in der Oberpfalz
31.05.2016
63
0

Seit langem unterstützen die Amberger Handballer die alljährliche Aktion "Handball hilft", bei der die DKB Handball Bundesliga, ihre Vereine und Sponsoren zugunsten der Deutschen Krebshilfe einmalige Auktionen anbieten, die nicht käuflich zu erwerben sind. Diesmal sicherten sich die Vilsstädter das Angebot des Zweitligisten SV Henstedt-Ulzburg, der neben einem gemeinsamen Training auch ein Benefizspiel gegen die Profimannschaft der "Frogs" für den Höchstbietenden bereithielt. Das Hobbyteam "DGKR" ("Die Geisteskranken", von einem Hanseaten liebevoll so genannt aufgrund des Spielstils), das zum Großteil aus aktuellen und ehemaligen Spielern der Handballgemeinschaft Amberg besteht, ergriff die Chance, einmal gegen richtige Cracks spielen zu dürfen und trat am vergangenen Wochenende die Reise in den Hamburger Norden an. Die gemeinsame, von SV-Kapitän Nico Kibat geleitete Trainingseinheit wurde zum Aufwärmen und zur Gewöhnung an das Harz, das die Profis zum besseren Ballhandling in großer Menge verwenden, genutzt. Anschließend wurde das Benefizspiel angepfiffen. Die Amberger Hobbyhandballer verblüfften die "Frogs" und begeisterten die Zuschauer in der Halle gleich mit einem geglückten Kempa-Trick zur 1:0-Führung. Das Niveau der intensiven ersten 30 Minuten konnten die Hobbyhandballer nach Wiederanpfiff in der Deckung nicht ganz halten, aber in der Offensive war das Team 16 Mal erfolgreich. Am Ende gewann der SV Henstedt-Ulzburg mit 50:28, der eigentliche Gewinner war die Deutsche Krebshilfe. Die Amberger Handballer erhielten viele Schulterklopfer für ihre Leistung und feierten mit den Profis das einmalige Erlebnis, bei dem SV-Kapitän Kibat auf eigenen Wunsch zu einem "Geisteskranken ehrenhalber" wurde.

Weitere Beiträge zu den Themen: Handball (375)HG Amberg (64)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.