Handball Bezirksoberliga Damen
HG Amberg mit starkem Auftritt beim Meister

Die Bezirksoberliga-Handballerinnen der HG Amberg lieferten am Samstag beim designierten Landesliga-Aufsteiger HC Forchheim eine bärenstarke Leistung ab und verlangten dem Tabellenführer alles ab. Letztlich war viel Pech dafür verantwortlich, dass es bei der 23:26-Niederlage (12:13) nicht zu einem verdienten Punkt reichte.

Die Vilsstädterinnen waren im bisherigen Saisonverlauf das einzige Team, das Forchheim bezwingen konnte, und so suchte die Mannschaft von Trainer Martin Feldbauer auch im Rückspiel in Oberfranken ihre Chance. Die Amberger Deckung fand zu alter Form und die leidenschaftliche Verteidigungsarbeit führte zu einer 8:5-Führung. Aber kurz vor der Pause ließ die Trefferquote nach. So verkürzte Forchheim durch drei Tore in Serie den auf 7:11 angewachsenen Rückstand auf 10:11. Auch nach dem Seitenwechsel wurden die Gastgeberinnen ihrer Favoritenstellung nicht gerecht. Die Amberger Deckung samt Torhüterinnen funktionierte gut und mit einem Zwischenspurt, für den auch die an diesem Tage hervorragende Quote vom Siebenmeterpunkt verantwortlich war, wuchs der Vorsprung auf 19:15.

HC-Trainer Thomas Ihrke griff zur Auszeit und seine Worte fanden offensichtlich Gehör, denn fortan stand der Klassenprimus besser in der Abwehr. Der 4:0-Lauf Forchheims wurde aber auch dadurch begünstigt, dass "zwei klare Treffer" (Feldbauer) von den Außenpositionen nicht anerkannt wurden. Die Gäste kämpften verbissen, konnten aber eine erneute Führung (22:20) nicht verteidigen. Die Gastgeberinnen waren in dieser Phase bei einigen strittigen Situationen mit dem Glück im Bunde und lagen auf einmal mit 24:23 in Front. Amberg musste sein Heil in einer offenen Deckung suchen. Forchheim nutzte die Freiräume und sicherte sich einen glücklichen 26:23-Erfolg. Ambergs Trainer Martin Feldbauer war zunächst enttäuscht, zog aber den Hut vor seiner Truppe ("die Mannschaft hat toll gespielt") und gratulierte Forchheim zum Aufstieg.

HG Amberg: Tor: Hübner, Schobert; Feld: Hirschmann 7/6, Deml 5, Frisch, Behringer je 3, Maget 2, Beer, Lösch, Pohl je 1, Aygün.
Weitere Beiträge zu den Themen: Handball (379)HG Amberg (64)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.