Handball: HC Sulzbach beim Lieblingsgegner DJK Rimpar II
Wenn nicht dort, wo sonst?

Sport
Amberg in der Oberpfalz
27.02.2016
11
0

Sulzbach. Nein, aufgegeben haben sich die Sulzbacher Handballer noch lange nicht. Zwar sind es nun schon vier Punkte Abstand zum rettenden elften Tabellenplatz in der Bayernliga, aber die Saison ist noch lang und der gute Eindruck des letzten Heimspiels gegen Landshut, das trotz des Fehlens einiger Leistungsträger nur hauchdünn verloren wurde, machen noch Mut für die nächsten Wochen. Hilfreich wären natürlich auch einmal ein paar überraschende Punkte bei einem Auswärtsspiel.

Diese Gelegenheit bietet sich am Sonntag, 28. Februar, bei der SG DJK Rimpar II. Wenn nicht bei den Unterfranken, wo sonst sollten die Herzogstädter wichtige Zähler sammeln, sind die Rimparer Jungwölfe doch der erklärte Lieblingsgegner der Krizek-Truppe. Bis dato war die Zweitligareserve meist ein angenehmer Punktelieferant für die Sulzbacher, wie beim Heimspiel in dieser Saison, das die Oberpfälzer glatt mit 30:21 gewannen. Die Partie in Rimpar beginnt um 14.15 Uhr in der Maximilian-Kolbe-Schule (Julius-Echter-Straße 4).

Trotz der Vorgeschichte sind die Gastgeber aber dennoch Favorit, vor allem, wenn der Kader mit jungen Talenten aus der Zweitligamannschaft verstärkt werden kann. Und das ist am Sonntag wohl der Fall, denn die Bundesligamannschaft spielt bereits am Samstag. Das Team von Trainer Janko Skrbic hat sich im Mittelfeld der Liga festgesetzt und ist fast schon aller Sorgen beraubt. Einen Schlussstrich unter die Saison könnten die Unterfranken mit einem Sieg gegen den HC Sulzbach machen - und so darf man eine hochmotivierte Truppe erwarten. Im Sulzbacher Lager hat man zumindest keine Verletzten mehr zu beklagen und so könnte nach langer Zeit einmal wieder die Wunschmannschaft des Trainers auflaufen.

Wenn dem so ist, sind die Herzogstädter ja bekanntlich voll wettbewerbsfähig und wollen alles tun, um die Saison weiter spannend zu halten. Eine Woche vor dem so wichtigen Spiel gegen den TV Erlangen-Bruck in eigener Halle soll in Rimpar das nötige Selbstbewusstsein für dieses vorentscheidende Derby gewonnen werden.

HC Sulzbach: Tor: Lotter, Heimpel. Feld: Toni Kreyßig, Björn Kreyßig, Krizek, Marco Forster, Brockstedt, Smolik, Florian Funke, Benjamin Funke, Luber, Kristian Forster, Meta, Ströhl.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.