Handball: HC Sulzbach II erwartet TS Herzogenaurach
Zurück in die Hölle

Sulzbach-Rosenberg. Nach dem Unentschieden in Regensburg haben die Handballer des HC Sulzbach II im Bezirksoberliga-Heimspiel einen ganz dicken Brocken vor sich: Zu Gast am Samstag, 12. März (18.30 Uhr), ist der Tabellenzweite TS Herzogenaurach. Spielort ist erstmals in dieser Saison die altehrwürdige Realschulturnhalle am Erlheimer Weg.

Die Gäste sind den Sulzbachern aus dem Hinspiel nicht gerade in guter Erinnerung. Ihr wuchtig und schnell vorgetragenes Angriffsspiel bereitete große Probleme und so musste die Mannschaft von Trainer Jürgen Heubeck damals ihre erste deftige Niederlage in Form einer Acht-Tore-Packung hinnehmen. TS-Spielertrainer Ingo Kundmüller und Markus Wolf von der Rückraum Rechts-Position überrumpelten dabei ein ums andere Mal die Sulzbacher Abwehr. Der HCS bot beim Punktgewinn am vergangenen Wochenende nach langer Zeit wieder einmal nahezu seinen Stammkader auf. Positiv für das Herzogenaurach-Spiel ist, dass mit Stefan Ströhl und Michael Steubl die beiden noch fehlenden Spieler zurückkehren. Es gibt allerdings auch einen großen Wermutstropfen: Jonas Rohrbach verletzte sich an der Hand und wird wohl für den Rest der Saison ausfallen.

Es ist klar, dass die Gäste Favorit sind. Allerdings ist bei Sulzbach doch eine leichte Aufwärtstendenz erkennbar. Trainingsbesuch und Einsatzbereitschaft im Spiel lassen erkennen, dass das Team den Kampf um den Klassenerhalt angenommen hat. Die Rückkehr in die "Hölle am Erlheimer Weg" sollte weitere Motivation geben, um eine große Überraschung schaffen zu können.

HC Sulzbach II: Tor: Männl, Müller, Zippe; Feld: Wedel, Burkhardt, Ströhl, Falk, Plößl, Luber, Hausner, Wertmiller, Steubl, Leitgeb, Wismeth, Meta
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.