Handball
HG Amberg beim Schlusslicht

Sport
Amberg in der Oberpfalz
13.02.2016
38
0

Bezirksliga West

DJK Weiden HG Amberg

(zyz) Die Bezirksliga-Handballer der HG Amberg treten am Sonntag, 14. Februar, beim Tabellenschlusslicht DJK Weiden an. Der Aufsteiger aus der Max-Reger-Stadt präsentierte sich bislang als nicht ligatauglich und verlor alle Saisonspiele - und das meist sehr deutlich wie zuletzt bei der 18:42-Heimniederlage gegen den Tabellenfünften HC Hersbruck. Auch der Tabellenzweite aus Amberg bewies beim 44:11-Hinspielsieg seine Dominanz und HG-Trainer Roland Schmid geht, "ohne den Gegner zu unterschätzen, von einem weiteren Auswärtssieg aus". Die Höhe des Erfolgs spielt für den Coach dabei keine Rolle: "Es gibt nicht mehr als zwei Punkte zu gewinnen und die Tordifferenz zählt in der Endabrechnung ohnehin nicht."

Die Amberger werden wieder durch Spieler der HG-Reserve (Tobias Strohbach) und der männlichen A-Jugend der JSG Amberg/Sulzbach (Patrick Niec und Tobias Oursin) unterstützt. "Unser leider gut belegtes Lazarett sollte sich in den nächsten Wochen wieder lichten, aber bis dahin bleibt die Spielerdecke trotz der starken Aushilfen dünn", so Schmid, der auch auf seinen Stammtorhüter verzichten muss: Martin Feldbauer fehlt berufsbedingt und wird von Benedikt Krieg vertreten. "Ich sehe dieses und das Heimspiel gegen Berching kommende Woche als Vorbereitung für das Topspiel gegen Altdorf in zwei Wochen", gibt der Trainer die Marschrichtung vor. Anwurf ist um 16 Uhr.

HG Amberg: Tor: Marx, B. Krieg. Feld: Hirsch, Wagner, Strasser, Streber, Klee, Kührlings, Turner, Niec, Strohbach, Oursin.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.