Handball
Jugendturnier bei der HG Amberg vom Feinsten

Sport
Amberg in der Oberpfalz
07.01.2016
78
0

Das Jugendturnier, das an Rudolf Hiltel, langjähriger Förderer des Jugendhandballs bei der HG Amberg und dem Bezirk Ostbayern, erinnert, hätte das Herz des Wahl-Ambergers höher schlagen lassen: Über den Tag verteilt sahen mehr als 200 Zuschauer neun packende Partien.

Am Dreikönigstag bot die 5. Auflage in der GMG-Dreifachturnhalle wieder Handball vom Feinsten, und das Organisatorenteam der HG Amberg um Turnierdirektor Roland Schmid hatte für die gewohnt perfekten Rahmenbedingungen gesorgt. Bereits im ersten Match des Tages bot sich den Frühaufstehern unter den Zuschauern eine extrem torreiche Partie. Nach 30 Minuten Spielzeit hatte die Bezirksauswahl Ostbayerns (Jahrgänge 2000/2001) die Gastgeber der JSG Amberg/Sulzbach mit 25:18 besiegt - ein Ergebnis, das es im Aktivenbereich oft erst nach 60 Minuten gibt.

Anschließend sorgte das jüngste Team des Turniers, Ostbayern II (Jahrgänge 2001/2002) für die erste Überraschung und knöpfte der B-Jugend der HG Hemau/Beratzhausen beim 17:17 einen Punkt ab. Nach einem weiteren Remis, die JSG schaffte gegen den Bayernligisten ESV 1927 Regensburg ein 16:16, wurde Pokalverteidiger Post SV Nürnberg beim 25:16 über Hemau/Beratzhausen seiner Favoritenstellung gerecht. Das 20:17 Regensburgs gegen Ostbayern I und das 22:18 Nürnbergs über Ostbayern II rundete die Vorrunde.

Die Platzierungsspiele waren dann an Spannung kaum zu überbieten: Zunächst sicherte sich Hemau/Beratzhausen mit einem 21:20 über die JSG Amberg/Sulzbach Rang fünf, bevor die beiden Auswahlteams aufeinander trafen. Ostbayern II hatte hier nach der 12:8-Pausenführung eine kleine Sensation auf der Hand, letztlich sorgte aber die körperliche Überlegenheit der älteren Jahrgänge für einen 21:18-Erfolg von Ostbayern I.

Das Finalduell der beiden Bayernligisten aus Nürnberg und Regensburg war dann der Höhepunkt eines tollen Handballtages: In einem hochklassigen und spannenden Endspiel sicherten sich die Mittelfranken hauchdünn den Pokal.

Bei der anschließenden Siegerehrung bekamen Spieler, Schiedsrichter und Organisatoren den verdienten Applaus der Zuschauer. Eine Neuauflage des Rudi-Hiltel-Cups im kommenden Jahr ist ohnehin beschlossene Sache.
Weitere Beiträge zu den Themen: Jugend (200)Handball (371)HG Amberg (63)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.