Handball
Sulzbacher Damen schlagen HG Amberg im Derby

Julia Müller (Mitte) vom HC Sulzbach II setzt zum Wurf auf das Tor von Kerstin Hübner (nicht im Bild) an, Sabrina Maget (links) von der HG kann nicht mehr eingreifen. Bild: Deisel
Sport
Amberg in der Oberpfalz
08.03.2016
89
0

Mental und taktisch richtig eingestellt, und dann noch gedanklich immer einen Schritt voraus: Da kann im Derby für die Sulzbacher Handballerinnen gegen die HG Amberg nichts mehr schiefgehen.

Sulzbach-Rosenberg. Derbystimmung am Freitagabend in der Realschulhalle in Sulzbach - nach einem hart umkämpften Bezirksoberliga-Spiel gegen die HG Amberg gingen die Punkte beim 16:15-Sieg an die Sulzbacherinnen.

Das HC-II-Team von Trainer Gerd Steiner wollte die Niederlage gegen Altdorf vergessen machen. Gleich zu Beginn hatte man jedoch noch mit ein paar Nachlässigkeit zu kämpfen und ließ den Gästen den besseren Start (0:3). Nach und nach aber fand man Mittel, um die Ambergerinnen zu stoppen und so zog man auf 3:3 nach. Von diesem Zeitpunkt an waren beide Mannschaften voll da und schenkten sich keinen Zentimeter mehr. Die Herzogstädterinnen arbeiteten konzentriert und holten sich immer wieder den Ausgleich (4:4, 5:5, 7:7). Lediglich kurz vor Ende des ersten Abschnitts konnte Amberg nochmal auf zwei Tore davonziehen und sich absetzen (Halbzeitstand 7:9).

Trainer Gerd Steiner fand in der Pause die richtigen Worte. Aber auch die Gäste wollten es im zweiten Abschnitt nochmal wissen und so war die Partie weiterhin ein hartes Kopf-an-Kopf-Rennen. Amberg zog nochmals auf 7:11 davon, bevor den Gästen im Angriffsspiel sichtlich die Kreativität verloren ging. Das nutzten die Gastgeberinnen zum erneuten Ausgleich (12:12). Ab diesem Zeitpunkt war man den Ambergerinnen gedanklich meist einen Schritt voraus und überzeugte durch Gegenstoßtore und einer starken Abwehrleistung. Die Stimmung bei den Fans war blendend und das sorgte für schnelle Beine bei den Herzogstädterinnen. In dieser Phase bewiesen die Sulzbacherinnen ihre stärksten Waffen - Teamstärke und Kampfgeist. Eine gut aufgelegte Doris Kaulfuß im Tor trug zudem dazu bei, dass die Gäste zum Schluss eine magere Torausbeute hinnehmen mussten. Die Herzogstädterinnen erkämpften sich die Zwei-Tore-Führung (16:14) und ließen Amberg nur noch einmal zum Zug kommen, bevor sie die Punkte einsackten (16:15).

HC Sulzbach II: Tor: Kaulfuß. Feld: Schiegerl (5/2), W. Müller (3), George (2), Wrosch, Luber, J. Müller, Krieger, Distler, Weiß (je 1), Götz, Steiner.

HG Amberg: Tor: Schobert, Hübner. Feld: Behringer (5/3), Hirschmann (4), Deml (3), Lösch (2), Pohl (1), Belmer, Maget, Beer, Frisch, Hillen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.