Handball: SV 08 Auerbach verspielt Führung gegen Bad Blankenburg
"Ein verlorener Punkt"

Der tschechische Rückraum-Allrounder des HSV Bad Blankenburg, Radoslav Miller (links), stört Philipp Schöttner vom SV 08 Auerbach beim Sprungwurf am Gästekreis. Bild: Ziegler
Sport
Amberg in der Oberpfalz
28.02.2016
37
0

Auerbach. Ohne Maximilian Lux, der sich im Training verletzte (Verdacht auf Außenbandriss im Knie), und Torhüter Andreas Bayerschmidt (krank) kamen die Handballer des SV 08 Auerbach zu einem 30:30 (15:14)-Unentschieden gegen den HSV Bad Blankenburg. Damit holten sie einen weiteren wichtigen Zähler im Kampf um den Klassenerhalt in der 3. Liga Ost, büßten jedoch wegen des Baunataler Sieges gegen Bad Neustadt einen Rang ein und sind nun mit 19:25 Punkten Zwölfter.

Schnell zeigte sich, dass die Auerbach zwei Gästespieler überhaupt nicht in den Griff bekommen sollten: Felix Kempe auf Halbrechts und Linksaußen Marcel Werner stellten die Abwehr immer wieder vor große Probleme und trafen ein ums andere Mal. Zum Glück hatte auch Lars Goebel im Tor der Oberpfälzer einen guten Tag erwischt und hielt sein Team in der Partie. Auffällig bei den Auerbachern waren technische Fehler und überhastete Aktionen im Angriff. So ließ sich das Team um Spielertrainer Tobias Wannenmacher in Überzahl bei eigenen drei Treffern insgesamt sechsmal überwinden. Nach einem 4:8-Rückstand und einer Auszeit kamen die Gastgeber durch einen 5:1-Lauf wieder ins Spiel zurück (9:9). In der Folge entwickelte sich eine teilweise "vogelwilde" Phase, in der beide Teams ihre Chancen, egal ob über erste oder zweite Welle vertendelten oder durch technische Fehler verloren. Bad Blankenburg brachte seine Fehlerquote früher wieder in den Griff und legte drei Tore vor (11:14). Auerbach antwortete mit mehreren über die Außen und über den Kreis abgeschlossene, gekonnt vorgetragene Angriffe und führte zur Halbzeit mit 15:14. "In den Phasen, in denen wir schnell, konzentriert und vor allem als Mannschaft agiert haben, waren wir auch erfolgreich und haben das Spiel kontrolliert. Leider war das heute häufig nicht der Fall", sagte Wannenmacher, der enttäuscht war über den aus seiner Sicht "verlorenen Punkt".

Nach der Pause übernahm Auerbach die Kontrolle, hielt die Gäste auf Distanz, führte stets mit zwei, drei Toren. In der 45. Minute dann ein erster Aufreger: Ferdinand Neuß wurde rüde gefoult und Gästekreisläufer Robert Römermann musste mit der Roten Karte vom Feld. Beim Stand von 29:29 (55.) der nächste Aufreger: Tobias Büttner bekam nach einer Abwehraktion die einzige und sehr zweifelhafte Strafzeit der Blau-Weißen. Derart geschwächt konnte das Wannenmacher-Team keine weiteren Akzente mehr setzen und musste am Ende sogar froh über den Punkt sein, denn in die letzten zehn Sekunden hatten die Gäste noch einmal den Ball, scheiterten mit dieser Möglichkeit jedoch an Torhüter Lars Goebel.

Handball3. Liga Ost

SV 08 Auerbach 30:30 (15:14) Bad Blankenburg

SV 08 Auerbach: Tor: Goebel, Walzik. Feld: Tannenberger, Weiss, Neuß, Laugner (3), Wannenmacher (1), Schnödt, Klima, Büttner (3), Schramm (7), Müller (6), Wolf (6/4), Schöttner (4)

Strafwürfe: 4/4 - 4/5 - Zeitstrafen: 1/4 - Rot: Römermann (Bad Blankenburg) - Schiedsrichter: Sebastian Fuß (Leipzig), Stefan Olsok (Erfurt) - Zuschauer : 450.

Spielfilm: 0:1, 1:1, 4:4, 4:8, 7:8, 7:9, 9:9, 9:11, 10:13, 11:14, 15:14 - 16:14, 19:16, 21:18, 25:22, 29:27, 29:29, 30:30.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.