Heiratsantrag beim Basketball-Derby zwischen TV Amberg und BG Sulzbach
Kniefall nach dem Spiel

Das hat die Sporthalle des Erasmusgymnasiums wohl noch nie erlebt: Vor versammelter Basketballmannschaft des TV Amberg macht William Stockdale seiner Freundin Jess einen Heiratsantrag. Bild: ref
Sport
Amberg in der Oberpfalz
20.03.2017
3170
0

Oberbürgermeister Michael Cerny ist der Ehrengast beim Basketball-Derby zwischen dem TV Amberg und der BG Sulzbach in der Play-off-Runde zur Bayernliga, sieht ein spannendes bis in die Schlussphase offenes Spiel. Doch was danach passiert, hat der OB wohl noch nicht erlebt.

96:84 steht Sekunden vor dem Ende auf der Anzeigetafel, und das signalisiert den Amberger Sieg, die damit erfolgreich Revanche nehmen für die Niederlage im Hinspiel. Die Schlusssirene ertönt, die Spieler von Trainer Temo Reichinger jubeln, die rund 120 Zuschauer stehen auf und wollen die Halle verlassen. Doch Ambergs Top-Scorer William Stockdale winkt seine Freundin Jess aufs Parkett, macht ihr Handzeichen, dass sie die siegreiche Mannschaft mit ihrem Handy filmen soll.

Sie geht aufs Spielfeld, fängt an, die vor ihr versammelte und jubelnde TV-Truppe aufzunehmen - und ist völlig perplex, als William plötzlich vor ihr in die Knie geht, ein Kästchen hervorholt, aufklappt und ihr einen Ring zeigt. Die Amberger Spieler lassen zum Heiratsantrag Konfetti-Kanonen krachen, die unterlegenen Sulzbacher und die Zuschauer klatschen Beifall - so etwas hat die Sporthalle des Erasmusgymnasiums in ihrem über 30-jährigem Bestehen noch nicht erlebt. Und die junge Dame ist gerührt, als sie der Reihe nach die Glückwünsche der Spieler - und des Oberbürgermeisters entgegennimmt. "Ihr habt mir den schönsten Moment geschenkt, den ich mir vorstellen kann ", bedankt sie sich beim Team über den außergewöhnlichen Antrag. "William hat uns am Freitag im Training informiert, wir waren gleich alle begeistert", erklärt Ambergs Kapitän Andreas Reindl.

Da geriet das Derby gegen die BG Sulzbach fast zur Nebensache, aber ganz so war es nicht. Die Gäste hielten lange Zeit mit ihren langen Centerspielern und ihrer Reboundstärke mit. Ambergs Center Manuel Gutierrez und Kevin Ströhl hielten sehr gut dagegen, Gutierrez glänzte durch einige spektakuläre Blocks. Bis zur Pause (59:47) sorgten Corey Williams und William Stockdale mit Fastbreaks für die Führung der Amberger. Das dritte Viertel war wie immer die Schwachstelle des TV, Sulzbach kam vor allem durch Distanzwürfe von Darrell Goodman heran (73:67), aber ein Dreier von Andreas Reindl mit der Siren weckte die Hausherren auf, die im letzten Abschnitt nichts mehr anbrennen ließen.

TV Amberg: William Stockdale (27), Andreas Reindl (24), Corey Williams (15), Olex Gvianidze, Shaquille Colter (11), Kevin Ströhl (8), Eduard Heidenreich, Simon Schisslbauer, Johnny Neal (2), Manuel Gutierrez (9), David Jones.

BG Sulzbach: Michael Ruhland (6), Thomas Lindner (4), Andreas Krieger (13), Darrell Goodman (30), Cohen De Roche (17), Matthias Gensch (8), Wladimir Spulin (2), Andre Wing (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.