Junior-Cup des FSV
Gärbershof gar nicht großzügig

Beim Junior-Cup des FSV Gärbershof wurde in jedem Spiel bis zur letzten Sekunde um jeden Ball gekämpft. Für die E-Jugend der Gastgeber (auf dem Bild in den grünen Trikots gegen Inter Bergsteig) reichte es nur zum zweiten Platz. In der F- und G-Jugend waren die Gastgeber aber jeweils auch die Turniersieger. Bild: tk
Sport
Amberg in der Oberpfalz
28.07.2016
75
0

Zwei Tage, 20 Mannschaften, drei Turniere. Der FSV Gärbershof hatte zu seinem Junior-Cup G-, F- und E-Jugend-Teams aus der Region eingeladen und erwies sich dabei als nicht allzu großzügiger Gastgeber. Zwei der drei Siegerpokale blieben bei den Hausherren.

Den Beginn machte die E-Jugend am Samstagnachmittag. Hier taten sich die jüngeren Gärbershofer (Jahrgang 2006) hervor, die mit zehn Toren in fünf Begegnungen am treffsichersten waren. Drei Remis in den ersten drei Spielen verhinderten aber eine bessere Platzierung als Rang drei. Gärbershof I wurde Zweiter, der Sieg ging an den ungeschlagenen SV Loderhof, der mit drei Erfolgen ins Turnier gestartet war und damit den Grundstein für den ungefährdeten ersten Platz legte.

Die Platzierungen: 1. SV Loderhof; 2. FSV Gärbershof I; 3. FSV Gärbershof II; 4. SG Gebenbach/Ursulapoppenricht/Michaelpoppenricht; 5. SC Germania Amberg; 6. Inter Bergsteig.

Noch spannender ging es am Sonntagvormittag bei der F-Jugend zu, als sechs Mannschaften ebenfalls im Jeder-gegen-jeden-Modus antraten. Die Gastgeber hatten hier zwei in etwa gleich starke Teams (jeweils Jahrgang 2007) für den Junior-Cup gemeldet. Gärbershof I hatte in der Partie gegen den SV Raigering die Chance, den Turniersieg perfekt zu machen, verspielte aber eine schnelle 2:0-Führung, am Ende stand es 2:2. Dadurch war der Weg für Gärbershof II frei. Der Gegner hieß wieder Raigering, ein Remis hätte den Panduren gereicht, um die goldenen Pokale in Empfang nehmen zu dürfen. Lange sah es auch danach aus, doch wenige Sekunden vor den Schlusspfiff gelang dem FSV der vielumjubelte 1:0-Treffer.

Die Platzierungen: 1. FSV Gärbershof II; 2. SV Raigering; 3. FSV Gärbershof I; 4. FC Schwandorf; 5. DJK Ursensollen; 6. Inter Bergsteig.

Der Sonntagnachmittag blieb den Jüngsten aus der G-Jugend vorbehalten. Hier waren acht Mannschaften am Start, die in zwei Vierer-Gruppen zunächst um die besten Vorrundenplatzierungen kämpften. Schnell stellte sich auch hier heraus, dass an den Gärbershofern kein Weg vorbeiführt. Denn der FSV I setzte sich ebenso souverän durch wie die SG Illschwang/Schwend, die damit auch beide als Finalgegner feststanden. Im Spiel um Platz sieben traf der TuS Rosenberg auf den TuS Schnaittenbach (0:4). Um Rang fünf kämpften die zweite Vertretung der Gastgeber und die Vilspanther aus Kümmersbruck (0:2). Im kleinen Finale standen sich die DJK Steinberg und der SC Germania Amberg gegenüber (0:3). Im Endspiel ließ Gärbershof I keine Zweifel aufkommen und siegte mit 2:0.

Die Platzierungen: 1. FSV Gärbershof I; 2. SG Illschwang/Schwend; 3. SC Germania Amberg; 4. DJK Steinberg; 5. Vilspanther Kümmersbruck; 6. FSV Gärbershof II; TuS Schnaittenbach; 8. TuS Rosenberg.

Albert Kiener, FSV-Gesamtjugendleiter, resümierte: "Bei einer sehr entspannten, familiären Atmosphäre konnten unsere jüngsten Fußballer zeigen, was sie drauf haben. Und dies alles ganz kameradschaftlich."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.