Kegeln Bundesliga
Klassenerhalt rückt für FEB Amberg in weite Ferne

Sport
Amberg in der Oberpfalz
07.03.2016
22
0

Während die Gäste den wahrscheinlich sicheren Klassenerhalt feierten, sah man bei den Ambergern Keglern blasse Gesichter. In einer krampfhaft geführten Bundesliga-Partie setzte sich bei 3446:3492 und 3:5 die Mannschaft von Nibelungen Lorsch durch. Mit dieser Niederlage haben die Amberger nur noch eine theoretische Hoffnung auf den Klassenerhalt.

Das Startpaar begann bereits nervös. Michael Wehner fand zunächst gut ins Spiel, doch im zweiten Lauf musste er seinen Gegner Ralph Müller ziehen lassen. In dritten Lauf setzten sich der Amberger wieder durch und auch im letzten Lauf erkämpfte sich Wehner ein 147:147 und somit mit 586:591 und 2,5:1,5 trotz weniger Kegel den Mannschaftspunkt.

Auf der anderen Seite zeigte sich Matthias Hüttner zwar kämpferisch, doch fand er an diesem Tag nicht seine spielerische Klasse. Mit 2:2 bei 565:595 musste er sich gegen Thorsten Gutschalk geschlagen geben.

In der Mittelachse sollte es aber bitter werden. Während Daniel Beier zu einer guten Form zurückfand verlor Rainer Sattich total den Faden und musste nach 42 Wurf Platz für Andreas Schwaiger machen. Schwaiger konnte mit solidem Spiel den Schaden in Grenzen halten, aber die deutliche 1:3-Niederlage bei 530:585 war nicht mehr abzuwenden. Daniel Beier hingegen hielt mit einem 3:1 bei 611:599 ein wenig Hoffnung am Leben.

Zumal in der Schlussachse eben diese Hoffnung noch einmal aufkeimte. Während Bernd Klein sich gegen einen zunächst gut aufspielenden Jochen Steinhauer nur schwer zu wehren wusste, hatte Wolfgang Häckl seinen Gegner Thorsten Thiede klar im Griff. Doch dann wechselten die Lorscher, und Frank Gutschalk kam ins Spiel. Dieser konnte zwar den dritten Amberger Punkt nicht verhindern, doch es brachte den Gästen Stabilität und Häckl konnte das Tempo nicht aufrecht halten. Mit 3:1 bei 581:528 war Häckl auch diesmal nicht mit sich zufrieden.

Bernd Klein auf der anderen Seite hätte noch die Möglichkeit gehabt, gegen einen schwächelnden Jochen Steinhauer zu punkten, doch diese Möglichkeit nutzte er nicht und so musste er sich bei 2:2 und 573:594 geschlagen geben.

Kegeln BundesligaFEB Amberg - Nibelungen Lorsch

3:5 (3446:3495)

Wehner - Müller 2,5:1:5/586:591/ 1:0

Hüttner - Gutschalk 2:2/565:595/ 1:1

Sattich/Schwaiger - Walter 1:3/ 530:585/ 1:2

Beier - Dietz 3:1/611:599/ 2:2

Häckl - Thiede/Gutschalk 3:1/581:528/ 3:2

Klein-Steinhauer 2:2/573:594/ 3:3

Gesamt: 3446:3492/ 3:5
Weitere Beiträge zu den Themen: FEB Amberg (59)Kegeln Bundesliga Männer (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.