Kegeln
FEB Amberg ohne Chance

In den Startpaarungen auf den Bahnen (von links): Matthias Hüttner, der Ex-Amberger Mathias Weber und Michael Wehner. Bild: Ziegler
Sport
Amberg in der Oberpfalz
28.02.2016
119
0

Endstation Achtelfinale: Wie erwartet verabschiedet sich FEB Amberg gegen den deutschen Meister und Champions-League-Sieger Rot-Weiß Zerbst vom Pokalwettbewerb. Unerwartet ist hingegen die Leistung der Hausherren.

Während die Gäste aus Sachsen-Anhalt am Samstag im Achtelfinalspiel des DKBC-Pokal am Samstag eine sehr gute Vorstellung zeigten, boten die Kegler von FEB Amberg einen erschreckend schwachen Auftritt. Schon zu Beginn wurde Michael Wehner und Matthias Hüttner der Zahn gezogen. Wehner verschlief die erste Hälfte und hatte so gegen Mathias Weber wenig zu bestellen. Mit 3:1 Sätzen und 638:595 Holz ging der erste Punkt an Zerbst. Auch Hüttner hatte gegen Marcus Gerdau wenig zu bestellen und unterlag mit 0:4 (540:622).

In der Mittelachse versuchten Michael Segerer und Rainer Sattich den Schaden in Grenzen zu halten. Segerer zeigte gegen Robert Heydrich eine eindrucksvolle Partie, machte aber nach 60 Wurf Platz für Maxi Hufnagel. Insgesamt war Trainer Gerhard Sattich mit dem Auftritt der beiden trotz der 1:3 (573:596)-Niederlage zufrieden. Rainer Sattich fand nicht in die Partie und so setzte es für ihn gegen Uros Stoklas eine 0,5:3,5 (571:587)-Niederlage.

Im Schlusspaar mühte sich Bernd Klein gegen Boris Benedik, hatte gegen einen fulminant aufspielenden Zerbster aber keine Chance: 1:3 (580:624). Am schlimmsten erwischte es Daniel Beier. Der Amberger fand zu keinem Zeitpunkt ins Spiel, während Timo Hoffmann frei aufspielen konnte. Der Zerbster Teamchef setzte mit einem 4:0 (646:525) den Schlusspunkt. In den kommenden Spielen in der 1. Bundesliga müssen sich die Amberger deutlich steigern.

KegelnDKBC-Pokal

Achtelfinale

FEB Amberg 0:8 (3384:3713) Rot-Weiß Zerbst

Wehner - Weber 1:3/595:638/ 0:1

Hüttner - Gerdau 0:4/540:622/ 0:2

Sattich - Stoklas 0,5:3,5/571:587/ 0:3

Segerer/Hufnagel - Heydrich 0:4/573:596/ 0:4

Beier - Hoffman 0:4/525:646/ 0:5

Klein - Benedik 2:2/580:624/ 0:6

Gesamt: 3384:3713/ 0:8
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.