Kegeln
FEB Amberg und FAF Hirschau starten in die Saison

Sport
Amberg in der Oberpfalz
21.09.2016
26
0

FEB Amberg: Gelungener Auftakt

Amberg. (pam) Gelungener Auftakt in der Bayernliga. Die 1. Damenmannschaft des FEB Amberg startete im Heimspiel gegen den TSV Betzigau mit einem souveränen 7:1-Sieg (3219:3082) in die neue Saison. Nachdem man sich zu Beginn gegen die Gäste aus dem Allgäu noch etwas schwer tat, platzte im Mittelpaar der Knoten, so dass die Gegnerinnen nicht mehr mithalten konnten. Neuzugang Silke Kirchberger löste ihre Aufgabe nicht schlecht, musste sich aber der besten Gastspielerin Ulrike Heinle klar geschlagen geben (495:553). Auch Mannschaftsführerin Anja Kowalczyk hatte gegen Gabi Gieger Probleme, zu ihrer gewohnten Stärke zu finden (510:496), holte aber dennoch den ersten Mannschaftspunkt für Amberg.

Die Mittelachse mit Silke Simon und Annette Krieger hatte nun einiges an Arbeit vor sich, der Rückstand der Ambergerinnen betrug 44 Zähler. Simon gewann ihr Duell deutlich mit 543:500. Krieger startete etwas verhalten, setzte sich aber mit der FEB-Tagesbestleistung (566:538) gegen ihre Kontrahentin durch. Jetzt lag es am Schlusspaar Mirjam Pauser und Sandra Pirner-Weiß: Pauser hatte mit ihrer Gegnerin keine Probleme (551:481). Auch Pirner-Weiß legte einen Auftakt nach Maß hin (554:514).

FAF Hirschau: Schwarzer Tag

Hirschau. (kbe) So hatte sich der FAF Hirschau den Saisonstart nicht vorgestellt. Das erste Spiel der Saison wurde gegen Luhe-Wildenau deutlich mit 1:7 (3319:3504) verloren. Die Kaoliner konnten ihre Leistungen aus den Testspielen nicht bestätigen. Trainer Gerhard Benaburger schickte zu Beginn Marcus Gevatter und Michael Plößel auf die Bahnen. Marcus Gevatter war die Nervosität bei seinem ersten Spiel in der Bayernligamannschaft anzumerken. Er verlor sein Duel mit 529:587. Auf der Nebenbann musste sich Neuzugang Michael Plößel Gästespieler Manuel Kessler denkbar knapp mit 9 Holz geschlagen geben.

Die Mittelpaarung mit Rückkehrer Milan Wagner und Dominik Benaburger gegen Manfred Ziegler hatte die Aufgabe das Spiel zu drehen. Wagner verlor sein Duell gegen Daniel Wutz klar (571:592). Auch Dominik Benaburger musste sich Gegner Manfred Ziegler geschlagen geben (544:565). Die Schlusspaarung sollte Schadensbegrenzung betreiben. Julian Stepan erwischte keinen guten Tag und verlor deutlich mit 529:579 (1:3). Jan Hautmann holte mit einer fulminanten Schlussbahn von 172:167 Holz den Ehrenpunkt für Hirschau.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kegeln (205)FEB Amberg (56)FAF Hirschau (19)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.