Kegeln: Rot-Weiss Hirschau wieder im Rennen
Träumen erlaubt

Bastian Baumer. Bild: Ziegler
Sport
Amberg in der Oberpfalz
10.03.2016
21
0

Hirschau. Die Saison schien für Rot-Weiss Hirschau bereits gelaufen. Doch nach dem Unentschieden von Tabellenführer FSV Erlangen-Bruck gegen Fürth hat das Team von Mannschaftsführer Bastian Baumer bei noch zwei ausstehenden Spieltagen nur noch zwei Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter der 2. Kegel-Bundesliga Nord/Mitte. Der hat noch die schwere Aufgaben in Mutterstadt und gegen FAF Hirschau vor sich.

Solange Platz eins noch erreichbar ist, dürfen die Rot-Weissen auch vom Aufstieg träumen. Doch zunächst steht für die Hirschauer am Samstag, 12. März (12.30 Uhr), das Nachbarduell beim SKC Gut Holz SpVgg Weiden auf dem Programm. Die Chancen auf einen Sieg sind durchaus gegeben, schließlich überzeugten die Hirschauer in einem Freundschaftsspiel vor Saisonbeginn mit guten Ergebnissen auf den Weidener Bahnen und auch in der Hinrunde (6:2) boten die Rot-Weissen eine starke Leistung.

Während bei Weiden Gert Erben verletzt ausfällt, sind bei den Gästen alle Mann an Bord. Die Kaoliner haben nichts zu verlieren und gehen unbeeindruckt in das Derby. Ob sich der Punktverlust von Erlangen motivierend auswirkt, wird sich zeigen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.