Kickboxen
Schwere Rechte ans Kinn

Die erfolgreichen Athleten des TaekwonDo- und Kickboxclubs Amberg, (von links) Ahmed Shawy, Saif Ali, Sadeg Heidari, Ali Dayekh, Stephan Ebert, Aziz Yousefi und Mahaveer Share. Bild: dib
Sport
Amberg in der Oberpfalz
11.05.2016
38
0

(dib) Sieben Athleten des TaekwonDo- und Kickboxclubs Amberg kämpften sich beim Drei-Länder-Cup in Hauzenberg bei Passau, der als süddeutsche Meisterschaft im Kickboxen gewertet wurde, auf das Treppchen. Vor Beginn der Kämpfe verlieh der Präsident der Bayerischen Kickbox Organisation (BKO), Walter Stiepani, einem der Amberger Trainer, Ali Dayekh, für seinen Einsatz im Verband und seinen sportlichen Leistungen den 4. Dan-Meistergrad.

Ali Saif holte sich im Leichtkontakt in der Klasse U 17 bis 50 kg den ersten Platz. Kassandra Orr und Ahmed Shawy, beide im Leichtkontakt bis 60 kg kämpfend, scheiterten im Finale nur knapp und holten Silber.

Im Vollkontakt ging es hart zur Sache: Hier holte sich Sadeg Heidari in der U 17 bis 60 kg den zweiten Platz, genau wie sein Vereinskollege Stephan Ebert bei den Herren bis 80 kg. Share Mahaveer ließ seinen Gegnern mit schnellen Kicks und Boxtechniken keine Chance. Bereits in der ersten Runde warf der gegnerische Trainer das Handtuch. Den schnellsten Knock out des Turniers gelang dem Amberger Aziz Yousefi, der im Vollkontakt in der U 17 bis 70 kg kämpfte. Bereits nach knapp zehn Sekunden in der ersten Runde traf er seinen Gegner mit einer "schweren Rechten" am Kinn, der darauf zu Boden ging und vom Kampfrichter ausgezählt wurde.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.