Landesliga Mitte
Trainingsauftakt der DJK Ammerthal

Sport
Amberg in der Oberpfalz
25.01.2016
128
0

Ammerthal. (lst/ref) Bei den Landesliga-Fußballern der DJK Ammerthal hat am Sonntag wieder der Ernst des Lebens begonnen. Die Mannschaft um die Interims-Trainer Markus Pöllinger/Willibald Haller stieg in die Vorbereitung auf die Restrückrunde ein, an deren Ende wenn möglich der Aufstieg in die Bayernliga, mindestens aber die Aufstiegsrelegation stehen soll. In den ersten beiden Wochen der Vorbereitung werden zunächst vor allem die konditionellen Grundlagen gelegt. Daher stand am Sonntag bei noch winterlichen Temperaturen und Verhältnissen erst einmal eine Laufeinheit auf dem Programm.

Vom 19er-Kader der DJK waren 16 Spieler anwesend. Es fehlten nur Torjäger Michael Jonczy und Peter Gerber, die sich beide noch im Urlaub befinden, sowie der an einer Schulterprellung laborierende Johannes Badura. Alle drei werden jedoch am Freitag ins Training einsteigen. Die Restrückrunde beginnt für die DJK-Kicker am 6. März um 14 Uhr mit dem Heimspiel gegen den Tabellen-Neunten TSV Bad Abbach.

"Es bleibt momentan bei der Interimslösung mit Markus Pöllinger und Willi Haller", sagte sportlicher Leiter Tobias Rösl. Spätestens am Samstag hätte eine Entscheidung in Sachen neuer Trainer folgen sollen, aber die Gespräche mit potenziellen Trainerkandidaten hätten bisher noch kein Ergebnis gebracht. So deutet einiges daraufhin, dass Pöllinger/Haller die Saison zu Ende bringen werden. "Nach der Vorbereitungsphase kommt ganz sicher kein neuer Trainer mehr, höchstens kurzfristig in der nächsten Zeit", erklärte Rösl.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.