Laufsport
Hobbyläufer und Spitzenathleten

Von seinen Trainingsrunden kennt Tobias Plößl von der Skivereinigung Amberg (vorne) jeden Zentimeter des Landesgartenschaugeländes - ein echter Heimvorteil beim Halbmarathon. Bild: Brückmann
Sport
Amberg in der Oberpfalz
14.04.2016
44
0

Für die einen geht es beim Amberger Halbmarathon um Rekorde und Spitzenplätze, für die anderen zählt schlicht das Ankommen. Einen zusätzlichen Ansporn gibt es beim 10-Kilometer-Lauf.

Zum nunmehr 22. Mal richten am Sonntag, 17. April, der Club Inter Sport Amberg (CIS) und die Siemens Sportgemeinschaft Amberg (SGS) den Amberger Halbmarathon und auch in diesem Jahr wieder einen 10-Kilometer-Lauf aus. Der Amberger Halbmarathon hat bei vielen Läufern einen festen Platz im alljährlichen Wettkampfkalender. Beim Veranstalter liegen für die beiden angebotenen Streckenlängen bereits mehr als 120 Anmeldungen vor.

Während für viele einfach nur das Lauferlebnis und das Erreichen der Ziellinie im Fokus stehen, machen sich die anderen auf die Jagd nach persönlichen Bestzeiten und Rekorden. Es bleibt abzuwarten, ob die Streckenrekorde über die 21,095 Meter von Christian Strauch (Team Enjoy Ansbach/1:09:34 Stunden) und Silke Fersch (CIS Amberg/1:20:30 Uhr) geknackt werden können. Klare Favoriten zeichnen sich bisher noch nicht ab, wobei einer der bisherigen Sieger, Lokalmatador Tobias Plößl von der Skivereinigung Amberg, bereits seinen Start angedeutet hat.

Nicht weniger spannend wird es auf der 10-Kilometer-Strecke. Schließlich gibt es hier in diesem Jahr Meisterschaftstitel zu vergeben. Für einen Eingang in die Wertung zur Oberpfalzmeisterschaft ist ein gültiger Startpass eines Oberpfälzer Vereins notwendig. Der Startschuss für die 10 Kilometer erfolgt um 10 Uhr, die Halbmarathonläufer werden um 10.30 Uhr auf die Strecke geschickt. Beide Starts erfolgen neben dem Siemens-Parkplatz in der Georg-Hilbenz-Straße. Die flache, amtlich vermessene Strecke wurde durch den Deutschen Leichtathletik-Verband genehmigt und ist somit bestzeitentauglich. Sie führt durch das Landesgartenschaugelände der Stadt Amberg und bietet den Zuschauern die Möglichkeit, die Läufer mehrmals zu sehen und anzufeuern. Zum Beispiel am Vesunaturm, an der Perigeux-Brücke, am ACC oder beim Zieleinlauf im Stadion am Schanzl.

Für die Versorgung der Läufer ist bestens gesorgt: Pro Runde gibt es zwei Getränkestände, im Ziel ein "Sportlerbüfett". Es besteht auch die Möglichkeit einer kostenlosen Massage. Nach dem Überqueren der Ziellinie bekommt jeder Finisher eine Medaille. Darüber hinaus erhalten die Sieger und Platzierten der Wettbewerbe Medaillen und Preise.

Die Siegerehrung findet um 12 Uhr für den 10-km-Lauf und um 13.30 Uhr für den Halbmarathon im Siemens-Werkskasino statt.

___



Mehr Infos und die Streckenbeschreibung:

www.cis-amberg.de

AnmeldungenBis Donnerstag, 14. April (24 Uhr), online unter www.cis-amberg.de . Die Teilnahmegebühr für den Halbmarathon beträgt 20, für den 10-km-Lauf 13 Euro. Für Kurzentschlossene besteht die Möglichkeit, sich am Wettkampftag zwischen 7.45 und 9 Uhr gegen einen Zuschlag von drei Euro nachzumelden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.