Leichtahletik
Doppel-Meisterin Katharina Kirsch

Katharina Kirsch. Bild: hfz
Sport
Amberg in der Oberpfalz
03.08.2016
47
0

Regensburg. Die SWC Regensburg richtete die Oberpfalzmeisterschaften im Leichtathletik-Mehrkampf der U20, U18 und U16 aus. Am Samstag noch unter brütender Sonne starteten die Mehrkämpfer in den ersten Tag. Darunter auch die beiden jungen Athletinnen Sophia Demleitner (U16, Vierkampf) und Katharina Kirsch (U18, Vierkampf und Siebenkampf) von der SGS Amberg. Sophia Demleitner startete in den ersten Wettkampf über 100 m mit 13,52 Sekunden, nur eine Zehntelsekunde über ihrer Bestzeit. Im Hochsprung scheiterte sie nur knapp an der Höhe von 1,36 m, so dass sie mit 1,33 m ebenfalls knapp ihre Bestleistung verpasste. Während der Mittagshitze steigerte sie ihre bisherige Bestmarke im Weitsprung um 19 Zentimeter und landete bei 4,62 m. Im letzten Wettkampf stand das Kugelstoßen mit der 3-kg-Kugel an. Mit 7,69 m steigerte sie sich um 76 Zentimeter. Damit erreichte sie mit 1798 Punkte den dritten Platz.

Katharina Kirsch startete mit ihren ersten vier Disziplinen am Nachmittag und begann mit guten 15,57 Sekunden über die 100 m Hürden. Beim anschließenden Hochsprung erreichte sie 1,43 m und führte so nach den ersten beiden Disziplinen das Feld an. Beim Kugelstoß steigerte sie ihre Bestmarke um 9 Zentimeter auf 8,19 m, und zum Abschluss des ersten Tages legte sie eine neue persönliche Bestzeit über die 100 m mit 13,17 Sekunden vor. Damit hatte sie 181 Punkte Vorsprung vor Lisa Moratwitz (SWC Regensburg) und Katrin Dedio (LG Telisfinanz Regensburg) und wurde souverän Oberpfalzmeisterin im Vierkampf der Jugend U18.

So heiß der erste Wettkampftag war, so nass wurde der zweite Tag. Es regnete durchgehend , so dass bei der fünften Disziplin Weitsprung fast keine Athletin auf den Absprungbalken kam. Mit 4,72 m schaffte Katharina Kirsch dennoch, den Abstand zu den Verfolgerinnen zu wahren und konnte beim Speerwurf (500 gr) befreit werfen. Auch da schaffte sie es mit einer Weite von 26,68 m die Verfolgerinnen auf Distanz zu halten.

Den abschließenden 800-m-Lauf beendete sie in neuer persönlicher Bestzeit von 2:43,19 Minuten und gewann so mit 3900 Punkten den Wettbewerb. Damit wurde sie am gleichen Wochenende noch ein zweites Mal Oberpfalzmeisterin, diesmal im Siebenkampf.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.