Leichtathletik
Drei Titel für Corinna Schwab

Sport
Amberg in der Oberpfalz
26.01.2016
58
0

Drei Titel und ein bayerischer Rekord: Besser hätte das Wochenende für Corinna Schwab nicht laufen können - und sie auch nicht.

Am Wochenende wurde die 17-jährige vom TV Amberg dreifache bayerische Meisterin und neue bayerische Rekordhalterin in der Quelle-Halle in Fürth. Am Samstag startete die 400-m-Langsprinterin bei der U18 auf der kurzen 60-m-Distanz. Mit einer Vorlaufzeit von 7,81 Sekunden und einem lockeren Lauf führte sie das Feld der 60-Meter-Sprinterinnen bereits an. Im Zwischenlauf zeigte Schwab, dass sie sich im Startbereich verbessert hat und erreichte eine neue persönliche Bestzeit (7,75 Sekunden). Trotz Verzögerung der Startzeit von 40 Minuten durch technische Probleme setzte sich Schwab im Endlauf mit 7,76 vor ihren Konkurrentinnen durch und gewann. Am Sonntag startete die Ambergerin in dem von ihr geliebten 60-Meter-Hürdensprint. In den vergangenen Wochen hat sie viel an ihrer Hürdentechnik und an ihrem Sprintvermögen gearbeitet. Das zahlte sich nun aus. Im Vorlauf distanzierte sie schon ihre Mitstreiterinnen klar, obwohl Corinna noch zögerlich an die erste Hürde lief. Mit 8,83 Sekunden war sie die einzige Sprinterin unter der Neun-Sekunden-Grenze. Im Endlauf zeigte Schwab mit einem engagierten Lauf und neuer persönlicher Bestzeit von 8,65 Sekunden ihr Sprintvermögen. Damit gewann sie die Hürdendistanz vor Maria Gebauer (Karlstadt, 9,06).

Zum Abschluss der zweitägigen Hallenmeisterschaft ging Schwab auf die 200-Meter-Sprintstrecke. Im Vorjahr wurde sie auf dieser Strecke süddeutsche Hallenmeisterin mit einer Zeit von 24,75 Sekunden. Im sechsten und letzten Lauf wurde Schwab aufgerufen und musste auf der von ihr ungeliebten äußeren Bahn laufen. Bei diesem Lauf erzielte sie mit 24,33 Sekunden einen bayerischen Jugendrekord. Dieser stammt aus dem Jahr 2009 von Marina Riedl (24,36).

Katrin Fehm (SGS Amberg) lief im Zwischenlauf über 60 m persönliche Bestzeit (7,58 Sekunden), musste aber dann wegen Beschwerden an der Hüfte auf das Finale verzichten.

Als Vorbereitung für die deutsche U 20-Meisterschaft, die am 20./21. Februar in Dortmund stattfindet, geht Schwab am kommenden Wochenende in Sindelfingen bei den süddeutschen Meisterschaften über die 200-Meter-Strecke an den Start.

LeichtathletikBayerische Meisterschaft U 18

60 Meter

1. Corinna Schwab, TV Amberg 7,76 2. Antonia Pflüger, LG Oberland 7,81 3. Nina Bauch, LG Augsburg 7,88

60 Meter Hürden

1. Corinna Schwab, TV Amberg 8,65 2. Maria Gebauer, LG Karlstadt 9,06 3. Michaela Blanck, Quelle Fürth 9,11

200 Meter

1. Corinna Schwab, TV Amberg 24,33 2. Nina Bauch, LG Augsburg 25,30 3. Maria Gebauer, LG Karlstadt 25,56
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.