Leichtathletik
Schwab und Fehm helfen Deutschland



Padua/Amberg. Acht Doppelsiege, weitere elf Einzelsiege sowie Platz eins in drei von vier Team-Wertungen: Die deutschen U 20- und U 23-Athleten haben am Samstag den Länderkampf in Padua gegen Frankreich und Italien gewonnen. Sowohl die Hallen-Wertung der weiblichen U 20 als auch die Winterwurf-Wertung der weiblichen und männlichen U 20 und U 23 ging auf das Konto des DLV-Teams. In der Endabrechnung setzte sich das deutsche Team damit sowohl im Hallen-Länderkampf (198 Punkte) vor Frankreich (189) als auch im Winterwurf (983,07 Punkte) vor Italien (929,84) durch.

Corinna Schwab vom TV Amberg trug mit einem zweiten Platz zum dominierenden Sieg der deutschen U 20-Nationalmannschaft bei. Sie startete über 400 Meter und erkämpfte nach einem Strauchler eingangs der zweiten Runde noch Platz zwei in einer Zeit von 55,78 Sekunden, hinter der stark laufenden Italienerin, die mit einer Zeit von 54,14 Sekunden siegte.

Katrin Fehm von der SGS Amberg wurde ursprünglich nominiert für die 4x200-Meter-Staffel. Durch den krankheitsbedingten Ausfall der deutschen Meisterin, Eleni Frommann (LC Jena), rückte Fehm nach. Dadurch durfte sie sich auch über einen Einzelstart über 200 Meter freuen. Hier bestätigte sie das in sie gesetzte Vertrauen, und mit Platz zwei hinter der Französin Estelle Raffai (24,17 Sekunden) blieb sie zum Abschluss einer langen Hallensaison mit sehr guten 24,36 Sekunden nur knapp über ihrer Bestleistung. Mit der 4x200-Meter-Staffel erreichte Katrin Fehm mit ihren Kolleginnen mit sehr guten 1:37,17 Minuten Platz zwei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Leichtathletik (96)Corinna Schwab (12)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.