Leichtathletik
SGS Amberg bei Oberpfalzmeisterschaft erfolgreich

Die Oberpfalzmeister der SGS Amberg (von links): Maximilian Frint, Caprice Krämer, Sarah Jobst, Sophia Demleitner, Teresa Wetter, Leonard Sichelstiel, Katharina Kirsch und Franca Schaller. Bild: hfz
Sport
Amberg in der Oberpfalz
15.06.2016
73
0

Die Leichthleten der SGS Amberg machen bei der Oberpfalzmeisterschaft da weiter, wo sie bei der Kreismeisterschaft aufgehört haben: Mit dem Sammeln von Medaillen.

Regensburg. Am Samstag fanden auf der Sportanlage am Weinweg in Regensburg die Oberpfalzmeisterschaften der Leichtathleten statt. 292 Teilnehmern aus 20 Vereinen kämpften um Medaillen und den begehrten Aufnäher "Oberpfalzmeister 2016".

Sechs Titel, neun zweite und vier dritte Plätze sicherten sich die jungen Athleten der SG Siemens Amberg. Zunächst erreichte Sarah Jobst (U18) im Speerwurf (33,78 m) und Kugelstoß (11,71 m) einen guten zweiten Platz. Im Kugelstoßen gelang ihr damit die A-Qualifikation für die bayerische Meisterschaft.

Katharina Kirsch (U18) schaffte es gleich dreimal aufs Treppchen. Nach Gold im 100-m-Lauf (13,39) und Silber im Weitsprung (5,09 m) folgte im 100-m-Hürdenlauf mit 15,80 noch Bronze.

Zum ersten Mal mit von der Partie war der erst zehnjährige Leonard Sichelstiel (U14/12). Im Speerwurf sicherte er sich mit einem Wurf von 24,71 m und über zwei Meter Vorsprung die Goldmedaille. Im Diskuswurf erreichte er 17,12 m, die Silbermedaille. Zur gleichen Zeit war Maximlian Frint (U16/15) im Kugelstoßen an der Reihe. Bereits im ersten Wurf erreichte er eine Weite von 14,98 m. Beim letzten Versuch stieß er die Kugel auf 15,82 m. Dies war die langersehnte Norm für den D-Kader Wurf (15,00 m) und zugleich die Qualifikation für die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft.

Caprice Krämer (U14/13) und Emma Peter (U16/14) sorgten für zwei weitere Podiumsplätze. Caprice Krämer sprintete über 75 m in einer Zeit von 10,77 auf Platz drei und Emma Peter erreichte mit einem Satz von 4,44 m Platz zwei im Weitsprung. Sophia Demleitner (U16/14) durfte sich über zwei Platzierungen unter den Top-Drei freuen. Über die 100 m sprintete sie in 13,42 zu Silber. Mit einem guten Wurf von 21,26 m im Speerwurf wurde sie mit Bronze belohnt.

Teresa Wetter (U16/15) startete in drei Disziplinen. Zunächst lief sie über die 80 m Hürden in 13,68 s und erreichte damit den dritten Platz. Anschließend startete sie über die 100 m Sprintstrecke und wurde in sagenhaften 12,99 s klar Erste. Im folgenden 300-m-Lauf mobilisierte sie ihre letzten Reserven und ließ ihrer Konkurrenz keine Chance. Mit einer überragenden Zeit von 42,73 s gelang ihr der klare Sieg.

Franca Schaller (U14/13) gelang gleich im ersten Wettkampf eine Silbermedaille mit 22,51 m im Speerwurf. Über die 75 m (10,39) holte sie sich ebenfalls die Silbermedaille. In ihrer Paradedisziplin Hochsprung übersprang sie 1,60 m und wurde unangefochten Oberpfalzmeisterin vor Chiara Baumer vom TV Burglengenfeld (1,44 m). Beim Weitsprungwettbewerb setzte starker Regen ein und so war es Franca Schaller nicht mehr möglich, ihre Bestleistung abzurufen. Mit einer Weite von 4,67 m holte sie sich Silber und rundete ihren guten Auftritt bei den Oberpfalzmeisterschaften ab.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.