Leichtathletik
Trio der SGS Amberg überrascht bei der "Bayerischen"

Sport
Amberg in der Oberpfalz
13.07.2016
19
0

Bei traumhaftem Wetter richtet der TV Hösbach die bayerischen Meisterschaften der Jugend U16 und U23 aus. Zwei Tage lang kämpfen 522 Teilnehmer aus 139 Vereinen um die Titel. Drei Athleten der SGS Amberg überraschen dabei.

Maximilian Frint (U16) zeigte bereits am Samstag in seiner Paradedisziplin Kugelstoßen sein Können. Mit einer Weite von 15,40 m und über einem Meter Vorsprung sicherte er sich souverän den Sieg und den begehrten bayrischen Titel. Die Mädchen des SGS Amberg präsentierten am Sonntag ihr sportliches Talent. Zuerst startete Franca Schaller (als jüngerer Jahrgang startete sie ein Jahr höher bei den W14) in den Hochsprungwettbewerb. In einem starken Teilnehmerfeld behielt die junge Athletin des SGS Amberg die Nerven und setzte sich gegen die Konkurrenz durch. Mit einer Höhe von 1,63 m ist sie die neue bayrische Meisterin im Hochsprung. Teresa Wetter (W15) sorgte über die 300 m für ein Sensationsergebnis. Taktisch klug teilte sie sich ihre Sprintstrecke ein und legte so auf den letzten Metern noch an Schnelligkeit zu. Mit persönlicher Bestzeit in 41,90 Sekunden holte sie sich nicht nur die Bronzemedaille, sondern zugleich die D-Kadernorm (42s) und die Qualifikation für die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft.
Weitere Beiträge zu den Themen: Leichtathletik (96)SGS Amberg (37)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.