Offene Bayerische Meisterschaften
Tipp Kick ist nicht nur ein Spiel

Sport
Amberg in der Oberpfalz
10.12.2015
13
0


1921 wurde das Patent auf Tipp-Kick angemeldet. Als Kinder- und

Erwachsenenspiel erlebte diese Form des Tischfußballs ungeahnte Höhen und etliche Tiefen. Einige haben eine sportliche Disziplin daraus gemacht.

-Sulzbach. Nicht zuletzt so kamen die offenen Bayerischen Meisterschaften im Tipp-Kick-Sporttischfußball in hiesige Gefilde. Als Veranstalter hatte der OTC 1990 Amberg (Oberpfälzer Tischfußball-Club) dieses Turnier in die Stadt geholt. Zur Eröffnung gab es auch etwas Prominenz mit dem Präsidenten des DTKV (Deutscher Tischfußball Kick-Verband), Peter Funke, und Bürgermeisterin Brigitte Netta, die zusammen mit OTC-Vorsitzendem Thomas Krätzig das Turnier anpfiffen.

Finale der Einzelwertung


Ausgetragen wurden im Jugendzentrum Klärwerk parallel die 28. Bayerischen Einzelmeisterschaft und die 2. Bayerische Doppelmeisterschaft. Die Spiele begannen um 9 Uhr, und das Finale der Einzelwertung war erst gegen 19.45 Uhr zu Ende. Den Titel holte sich Thomas Ruchti von dem Club Flinke Finger Fürstenfeldbruck. Er besiegte Peter Funke nach einem spannendem Kampf in der letzten Minute mit 3 : 2. Amberg scheint für Ruchti ein gutes Pflaster zu sein. Schon vor zwei Jahren war er hier erfolgreich. Ausgeschrieben war auch ein Hoffnungs-Pokal, den für den OTC der Amberger Tizian Stein vor Nicolas Meier mit 4 : 3 gewann.

Die U 18-Spiele dominierten Tobias Ruhland und Michael Meier vom SV Kelheimwinzer. Sie teilten sich den ersten und zweiten Platz. Die Doppelmeisterschaft gewannen Ralf Item/Alexander Huhnholz (beide SV Kelheimwinzer) mit 6 : 3 gegen Manfred Saust/Franz Putz (SK Schangel-Schöppenstedt/TKG Thurgtal). Als Turnier-Höhepunkt waren die Spiele um die bayerische Einzelmeisterschaft angekündigt worden. Im Viertelfinale siegte Thomas Ruchti mit 5 : 1 gegen Franz Putz, Ralf Item schlug mit 3 : 1 Alexander Huhnholz, die beiden OTC-Akteure Peter Tuma und Thomas Krätzig trennten sich 4 : 2, und Peter Funke schlug mit 3 : 2 Jürgen Prem. Im Halbfinale standen sich Ruchti und Item und sowie Funke und Tuma gegenüber, diese Partie endete mit 6 : 3. Damit war der letzte heimische OTC-Spieler aus dem Titelrennen.

Die Finalpaarung brachte nochmals Spannung, denn der Fürstenfeldbrucker Ruchti siegte nur knapp mit 3 : 2 gegen Peter Funke, den Verbandspräsidenten, der auch bei Flinke Finger spielt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Turnier (34)Tipp Kick Tischfußball (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.