Rock 'n' roll für Deutschland
Quick-Feet-Paar Schmid und Minks beim World Cup in der Schweiz

Das Paar Antonia Schmid und Julian Minks: Mitglied der deutschen Nationalmannschaft und Herbstmeister 2016 mit ihrem stolzen Heimtrainer Bernd Peter aus Amberg. Bild: hfz
Sport
Amberg in der Oberpfalz
17.11.2016
123
0

Das vergangene Wochenende stand national wie international im Zeichen des Rock 'n' Roll für fünf Paare aus Amberg. Top: Die Junioren Antonia Schmid (16) und Julian Minks (15) vom 1. RRBWC quick feet Amberg nahmen am World Cup in der Schweiz teil.

Aufgrund ihrer Titel in der vergangenen Saison (bayerischer Meister, Dritte bei der "Deutschen") wurden die beiden erneut vom Bundestrainer Andreas Dudos aus Lippstadt in die Nationalmannschaft aufgenommen und für die Teilnahme am World Cup in Schaffhausen nominiert. In der Sporthalle in Schaffhausen fühlten sich die beiden fast schon heimisch, nachdem sie 2014 in der gleichen Halle in der S-Klasse dort an der Weltmeisterschaft erfolgreich teilgenommen haben.

Die Amberger mussten gleich in der Vorrunde als Erster aufs internationale Parkett und sich mit einem Paar aus der gastgebenden Schweiz und einem aus Tschechien die Tanzfläche teilen. Im Gegensatz zum diesjährigen deutschen Meister konnten Schmid/Minks nicht direkt ins Viertelfinale einziehen, schafften dies aber über die Hoffnungsrunde, in der das Amberger Duo mit einem Paar aus Frankreich und Ungarn kämpfte.

Alle deutschen Paare schafften den Einzug ins Viertelfinale, aber nicht ins Halbfinale, worüber man aber nicht enttäuscht waren, denn es nicht selbstverständlich, sich mit den besten Rock-'n'-Roll-Paaren aus der ganzen Welt messen zu dürfen und da ist dann Platz 24 auf einem World Cup genauso erfolgreich wie am Tag zuvor der erste Platz auf der Böblinger Herbstmeisterschaft und der Titel des Herbstmeisters. In Böblingen tags zuvor kämpfte ebenfalls das Schüler-Paar Madita und Niklas Pilgram (quick feet Amberg) und schaffte einen guten dritten Platz aufs Treppchen, wobei das Geschwisterpaar aus Wurmannsquick erst zum zweiten Mal nach einem Vereinswechsel für die Amberger schnellen Füße auf die Fläche ging und erneut einen Pokal mit nach Hause nahm. Den Titel Herbstmeister ertanzte sich auch das C-Paar Lena Haslbeck und Tobias Schütt von den Chili Rockers aus Amberg ertanzen.

Beim vorangegangenen Twisting Grizzly Cup stand das Paar Marleen Heider und Stefan Gradl in der Klasse J2 ganz oben auf dem Siegerpodest und in der Klasse J1 konnten sich Veronika Kusin und Nico Tschedik den dritten Platz auf dem Treppchen ertanzen, beide Breitensportpaare ebenfalls von den Chili Rockers.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.