Rollstuhlbasketball
Finale für den RSC Amberg in der triMAX-Halle

Am Samstag, 5. März, ist der RSC Amberg Ausrichter des 20. Spieltages in der Regionalliga Süd. Als Gäste darf der RSC Amberg zwei Mannschaften aus Baden-Württemberg in der triMAX-Halle begrüßen. Für Amberg ist es bereits auch der letzte Saisonspieltag und es gilt, sich den fünften Tabellenplatz zu sichern. In der ersten Begegnung des Tages (10 Uhr) treffen die Amberger auf die Mannschaft aus Pforzheim. Hier wird es wieder ein knappe Partie geben, man kennt sich ja bereits vom Regionspokal und von der Vorrunde, hier konnte sich Amberg immer knapp gegen die Schwaben durchsetzten.

Der RSC Amberg ist derzeit noch am Zittern, ob Center Stefan Markus einsatzfähig ist, da dieser in den nächsten Tagen Vater wird. Zwei weitere Spieler werden aufgrund von Verletzungen ausfallen.

In der zweiten Partie (12 Uhr) trifft der PSC Pforzheim auf den Tabellenletzten der Regionalliga Süd, den RSKV Tübingen, der diese Saison noch kein Spiel gewinnen konnte. In der letzten Begegnung (14 Uhr) treffen die Amberger auf die Tübinger. Hier gibt es nur eine Vorgabe: Das Spiel muss gewonnen werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: RSC Amberg (7)Rollstuhlbasketball Regionalliga (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.