SC Germania füllt Lücke im Vorstand
Scherm für Schwab

Sport
Amberg in der Oberpfalz
01.04.2016
60
0

Weil Alfons Schwab auf eine erneute Kandidatur verzichtet hatte, mussten die Mitglieder des SC Germania einen neuen Vorsitzenden wählen. Im ersten Anlauf fand sich kein Nachfolger. Doch jetzt ist die Lücke geschlossen.

Amberg. (tre) Fußball-Kreisligist SC Germania hat eine neue Führungsriege. In der eigens anberaumten außerordentlichen Versammlung wählten die Mitglieder Alfred Scherm zum Vorsitzenden und Oliver Raschke zum Stellvertreter.

Das Treffen war notwendig geworden, da in der Jahreshauptversammlung vor sechs Wochen kein Nachfolger für den nicht mehr angetretenen Alfons Schwab gefunden worden war. Die Verantwortlichen hatten die Zeit genutzt und eine Vorschlagsliste für die Neuwahlen ausgearbeitet.

Seit 1976 im Verein


Der 49-jährige Alfred Scherm ist seit 1976 Mitglied beim SC Germania und durchlief als Aktiver alle Junioren- und Herrenmannschaften des Clubs. In den vergangenen sechs Jahren war er Jugendleiter sowie Trainer im Nachwuchsbereich und bei den Alten Herren. Sein Stellvertreter Oliver Raschke ist 24 Jahre jung, seit 1997 beim Sportclub und Spieler der Reserve in der Kreisklasse.

In seiner Antrittsrede bedankte sich Scherm bei Vorgänger Alfons Schwab, der sechs Jahre die Geschicke des Vereins leitete und ohne dessen "überragendes Engagement" der Neubau des Vereinsheims nicht möglich gewesen wäre. Scherm zeigte seine Beweggründe für die Kandidatur auf und stellte seine Vorstellungen für die Zukunft dar. Er möchte mit seiner Mannschaft, die sich aus "alten Hasen" und "jungen Wilden" zusammensetzt, den eingeschlagenen Weg fortsetzen. Im sportlichen Bereich will er weiter auf Nachwuchs, sprich Eigengewächse setzen. Aber auch Verstärkungen von außen seien willkommen. Er zeigte sich zufrieden mit der Qualität der Mannschaften, was für die Zukunft hoffen lasse.

In näherer Zukunft sollen zudem Projekte wie die Installierung einer neuen Flutlichtanlage und das Aufstellen eines Zauns am B-Spielfeld verwirklicht werden. Auch in gesellschaftlicher Hinsicht möchte der Club die bewährten Veranstaltungen weiter forcieren. Hier sei aber die Beteiligung aller erforderlich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.